C·A·P Home > Aktuell > meldungen-archiv > 2006 > Europa lebt von Vielfalt

Europa lebt von Vielfalt

Schlüsselfaktoren: Toleranz und interkulturelle Kompetenz - Analyse der Forschungsgruppe Jugend und Europa

13.02.2006 · E. Feldmann-Wojtachnia & S. Rappenglück


< Vorige NewsNächste News >

Das soeben von der EU herausgegebene Weißbuch über eine europäische Kommunikationspolitik zeigt deutlich: Europa braucht aktive Beteiligung, um die Bürgerinnen und Bürger und besonders die junge Generation nicht zu verlieren. Denn Europa betrifft gerade junge Menschen wesentlich stärker, als dies bisher wahrgenommen wird.

Die lebhafte öffentliche Diskussion um das Scheitern der Referenden in Frankreich und den Niederlanden hat eines offensichtlich gemacht: Europäische Politik findet nicht nur in Brüssel oder Straßburg statt. Ohne eine entsprechende Vermittlung erschließt sich der Bezug zwischen kommunaler, nationaler und europäischer Politik jedoch nicht von selbst – ganz zu schweigen vom Lebensalltag Jugendlicher. Um der jungen Generation Themen der europäischen Politik Europa nachhaltig und zielgruppengerecht zu vermitteln, sind spezifische Bildungsangebote gefragt. Damit die Vielfalt Europas im täglichen Miteinander letztlich nicht zu Überforderung oder Orientierungslosigkeit führt, ist es zudem wichtig, die Förderung von Toleranz und  interkultureller Kompetenz als Kernelemente der europabezogenen Bildungsarbeit zu erachten.

Eva Feldmann-Wojtachnia und Dr. Stefan Rappenglück analysieren im nachfolgenden Beitrag aus der Sicht der Forschungsgruppe Jugend und Europa die Bedeutung europäischer Entwicklungen für junge Menschen und leiten daraus konkrete Anforderungen für eine europabezogene interkulturelle Bildung ab. Der Artikel ist im aktuellen Schulmagazin 5-10 (Heft 2/2002, S. 9-12) im Oldenburg Schulbuchverlag GmbH, München erschienen

PDF-Download

Artikel: Europa lebt von Vielfalt - Schlüsselfaktoren: Toleranz und interkulturelle Kompetenz, von Eva Feldmann-Wojtachnia & Dr. Stefan Rappenglück (975 KB)


News zum Thema


Abschluss der Pilotphase der Schule des Strategischen Denkens
Die Test-Seminare waren ein voller Erfolg
19.02.2021 · C·A·P

Politikberatung in der Praxis – Perspektiven aus der Wissenschaft
Ein Beitrag von Eva Feldmann-Wojtachnia
11.01.2021 · wissenschaftskommunikation.de

Jugendarbeit ist Botschafter Europas
Input des C·A·P bei der Kick off Veranstaltung des bjr am 9.12.2020
06.01.2021 · C·A·P

Strategisch denken! Aber wie?
Arbeitspapier von Eva Feldmann-Wojtachnia und Barbara Tham
02.12.2020 · C·A·P Perspektiven 01/2020

Beteiligung und Ombudschaft – Rechte junger Menschen in der Kinder- und Jugendhilfe
Erster Jugendhilfetag in Landshut am 10.11.2020
13.11.2020 · C·A·P