C·A·P Home > Aktuell > meldungen-archiv > 2005 > Ein Pakt zwischen den USA und Europa

Ein Pakt zwischen den USA und Europa

Über 60 Experten aus den USA und Europa machen konkrete Vorschläge für einen Interessenausgleich.

19.02.2005 · Bertelsmann Forschungsgruppe Politik


< Vorige NewsNächste News >

Anlässlich des Besuchs von US-Präsident George W. Bush in Europa hat eine Gruppe hochrangiger Experten aus den USA und Europa detaillierte Vorschläge formuliert, um die transatlantischen Beziehungen zu verbessern. Die Vorschläge werden in Form einer zwischenstaatlichen Vereinbarung vorgelegt, die sich mit den konkreten Herausforderungen  Iran, Irak, Nahost, China, Klimawandel, Internationaler Gerichtshof, Genfer Konvention, Afghanistan, USA-EU, Entwicklungspolitik, Sudan und UN-Reform befasst.

An dem "Compact between the United States and Europe" hat auf Seiten der Europäer auch Josef Janning, stellv. Direktor des C·A·P und Leiter der Bertelsmann Forschungsgruppe Politik mitgewirkt. Initiatoren der Aktion sind das Centre for European Reform in London und die Brookings Institution, Washington.


News zum Thema


Ein bayerischer Kanzler? Warum Markus Söder noch unschlüssig ist, zu kandidieren
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
19.01.2021 · web.de Magazine

Kampf um den CDU-Vorsitz – was Laschets Sieg für die Kanzler-Frage bedeutet
Presse-Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
18.01.2021 · C·A·P

Tübingens OB Boris Palmer: Ist er der bessere grüne Kanzler-Kandidat?
Statement von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
12.01.2021 · BILD

Politikberatung in der Praxis – Perspektiven aus der Wissenschaft
Ein Beitrag von Eva Feldmann-Wojtachnia
11.01.2021 · wissenschaftskommunikation.de

Mehr Mut zur Weltmacht
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
09.01.2021 · pressenza.com