C·A·P Home > Aktuell > Pressespiegel > 2006 > Bildung wirkt - aber wie?

Bildung wirkt - aber wie?

Das Beispiel Simulation in der politischen Bildung -
ein Beitrag von Stefan Rappenglück

Der Beitrag von Stefan Rappenglück: "Bildung wirkt - aber wie? Das Beispiel Simulation in der politischen Bildung" ist erschienen in der Zeitschrift "Praxis Politische Bildung", 10. Jg., Heft 4/2006, S. 267-273. Der Schwerpunkt des Heftes war "Wirkungen der politischen Bildung".

PDF-Download

20.11.2006 · Praxis Politische Bildung


< Vorige NewsNächste News >

Bei der Beschäftigung mit politischer Bildung schwingt immer die Frage nach dem Nutzen politischer Bildung mit. Auch die aktuelle Debatte der politischen Bildung ist davon geprägt, unter anderem angestoßen durch die bundesweiten Evaluationen der politischen Jugend- und Bildungsarbeit.

Evaluationen werden in diesen Bereichen immer wichtiger, da durch sie ein detaillierteres Bild über die Wirksamkeit politischer Bildung gewonnen werden kann. Auf dieser Basis beschäftigt sich die Analyse von Stefan Rappenglück "Bildung wirkt – aber wie?" mit dem Thema Simulation in der politischen Bildung. Schwerpunkt hierbei bildet die Evaluation europabezogener Planspiele sowie die Darstellung ihrer Nützlichkeit und Chancen.


News zum Thema


Betzavta/Miteinander - Modul 2
Modul 2 der zertifizierten Betzavta-Ausbildung.
23.11.2020 ·

Wie steht es um die EU?
Prof. Dr. Werner Weidenfeld im Gespräch mit Deutschlandfunk anlässlich der Rede von Ursula von der Leyen in Brüssel
16.09.2020 · Deutschlandfunk

Spagat zwischen Tradition und Moderne: CSU wieder auf Kurs
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
12.09.2020 · Tiroler Tageszeitung

Standardwerk „Cybersicherheit im Krankenhaus“
Buchempfehlung von Prof. Dr. Weidenfeld
11.09.2020 · C·A·P

Kanzlerpoker – Bluffen, Taktieren, Inszenieren
Eine Analyse von Werner Weidenfeld
11.09.2020 · Tichys Einblick 10/20