C·A·P Home > Aktuell > meldungen-archiv > 2006 > Neue Wohnformen

Online-Umfrage: Neue Wohnformen über Generationen hinweg

Optimierung der kommunalen Rahmensetzung

04.10.2006 · Forschungsgruppe Jugend und Europa


< Vorige NewsNächste News >

Immer mehr Menschen suchen in der heutigen Zeit, einer Zeit des Umbruchs von traditionellen und familiären Bindungen, nach neuen und alternativen Wegen des Zusammenlebens. Dies betrifft besonders die Wohnformen für ältere Menschen wie beispielsweise Mehrgenerationenhäuser, Gruppenwohnungen oder innovative Formen des betreuten Wohnens. Es geht dabei nicht nur um die Versorgung im Alter, sondern auch um die Suche nach neuen Gemeinschaftsformen in der Gesellschaft und um ein neues Miteinander der Generationen.

Viele Kommunen setzen sich mit dieser Entwicklung aktiv auseinander und haben entsprechende Zeichen für die Wohnpolitik gesetzt. Erste Modellprojekte werden derzeit in den Städten Aachen und Arnsberg durchgeführt.

Im Auftrag des Projektbüros "Dialog der Generationen" hat die Forschungsgruppe Jugend und Europa jetzt eine online-Umfrage entwickelt, die dazu dienen soll, eine breitere Einschätzung über die zuständigen Fachreferate hinaus zu erhalten und die weiteren Schritte bei der kommunalen Rahmensetzung zu optimieren. Ergebnisse und Schlussfolgerungen dieser Umfrage werden Ende Oktober auf einer Fachtagung in Aachen vorgestellt. Wenn Sie an dieser Umfrage teilnehmen wollen, klicken Sie bitte auf die nachfolgende Adresse:

www.data.fgje.de/index.php?sid=11


News zum Thema


Tübingens OB Boris Palmer: Ist er der bessere grüne Kanzler-Kandidat?
Statement von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
12.01.2021 · BILD

Politikberatung in der Praxis – Perspektiven aus der Wissenschaft
Ein Beitrag von Eva Feldmann-Wojtachnia
11.01.2021 · wissenschaftskommunikation.de

Mehr Mut zur Weltmacht
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
09.01.2021 · pressenza.com

Europa von A bis Z
Das neue Taschenbuch der europäischen Integration ist erschienen
08.01.2021 · C·A·P

Jugendarbeit ist Botschafter Europas
Input des C·A·P bei der Kick off Veranstaltung des bjr am 9.12.2020
06.01.2021 · C·A·P