C·A·P Home > Aktuell > Interviews > 2003 > Außenpolitische Ziele Russlands im Jahr 2003

Außenpolitische Ziele Russlands im Jahr 2003

Mikhail Bogdanov, russisches Außenministerium, zum Irakkrieg.

Mikhail Bogdanov, Direktor der Abteilung "Nahost und Nordafrika" im russischen Außenministerium, stellt im C·A·P-Interview die Positionen Russlands zu aktuellen Fragen der internationalen Politik vor: Er plädiert dafür, schon Ende 2003 einen palästinensischen Staat mit vorläufigen Grenzen zu errichten. Bogdanov betont auch, dass Russland einen Irak-Krieg mit diplomatischen Mitteln noch für abwendbar hält und skizziert die Zukunft seines Landes in der europäischen Integration.

13.01.2003 · C·A·P


< Vorige NewsNächste News >

Realaudio
anhören
  1. How has Russia's foreign policy changed after september 11th? Is the fight against terrorism now the country's top priority after curtailing
Communism? (1'39'')

Realaudio
anhören
  2. What is Russia's role in the Middle East? (1'56'')

Realaudio
anhören
  3. How would you describe Russia's position towards a possible war in Iraq? Which role would Russia play in this war? (1'32'')

Realaudio
anhören
  4. More and more countries don't support a fast attack on Iraq - also Russia wants to stop the US war machinery. Is there still a possibility to avoid the war? (0'37'')

Realaudio
anhören
  5. Is the convergence of goals between the United States and Russia after september 11th likely to yield a fundamental and long-term shift in Russia's relations with Europe and the Middle East or do you see a continuity? (0'49'')

Realaudio
anhören
  6. Outlook: Which new directions might Russian foreign policy follow in the next ten years? Do you see a new partnership with Europe on the horizont? (1'00'')

News zum Thema


Post-electorale Tristesse
Statement von Prof. Dr. Werner Weidenfeld zur Bundestagswahl in München-Land
01.10.2021 · Süddeutsche Zeitung

Lange Nacht der Demokratie 2021
Spannende Gespräche im Demokratie*Rad
30.09.2021 · C·A·P

Bundestagswahl: „Strategisches Denken ist Fehlanzeige“
Interview mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld
30.09.2021 · Tagespost

„Jamaika“ ist spannendere Option
Politologe Weidenfeld: In einer „Jamaika"-Koalition steckt mehr Zukunftspotenzial. Wahrscheinlicher sei aber die „Ampel".
29.09.2021 · Tagespost

München-Land: Höchste Wahlbeteiligung
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
28.09.2021 · Süddeutsche Zeitung