C·A·P Home > Aktuell > Events > 2016 > Warszaw Dialogue for Democracy

Warszaw Dialogue for Democracy

Teilnahme und Input von Susanne Ulrich

27.12.2016 · Akademie Führung & Kompetenz


< Vorige NewsNächste News >

Auf dem diesjährigen "Warszaw Dialogue for Democracy" gab Susanne Ulrich, Leiterin der Akademie Führung & Kompetenz, auf Einladung des polnischen Aussenministeriums einen Input zum Thema "Learning by doing - how democracy can become a way of life for teachers and students". Zunächst erläuterte sie warum die demokratische Schulentwicklung eine immense Bedeutung für das Entstehen und Bewahren demokratischer Strukturen in einer Gesellschaft hat und machte schließlich anhand konkreter Beispiele Vorschläge, wie sich eine demokratische Kultur im Schulalltag umsetzen läßt. Krzysztof Stanowski und Katarzyna Zakroczymska vom "Solidarity Fund" führten in den Themenblock ein und moderierten auch die anschließende Diskussion auf dem Panel. Antonina Cherevko aus der Ukraine sprach zur Rolle der Medien in der politischen Bildung und Zafarullah Khan erläuterte aus pakistanischer Perspektive die Notwendigkeit der Zusammenarbeit von Schulen und Behörden auf lokaler Ebene.


News zum Thema


Shimon Peres Preis 2019 für Akademie Führung & Kompetenz
Preisverleihung durch Außenminister Heiko Maas am 15.09.2019 in Berlin
09.09.2019 · C·A·P

Die Freiheit der Andersdenkenden und die Grenzen der Meinungsfreiheit
Fachtagung für Trainer*innen und Multiplikator*innen
01.04.2019 · Akademie Führung & Kompetenz

Anders.Gleich.Vertraut.
Ein neues Projekt der Akademie Führung & Kompetenz in Kooperation mit dem Institut für berufliche Zukunft
02.03.2019 · C·A·P

Demokratie-Lernen in der MENA Region
Ein Bericht auf goethe.de
11.01.2019 · Akademie Führung & Kompetenz

Zusammen oder zerstritten? Europa, Toleranz und Demokratie
Das C·A·P bei der „Langen Nacht der Demokratie“ in München
18.09.2018 · C·A·P