C·A·P Home > Publikationen > 2011 > Die Europäische Union

Die Europäische Union

2. Auflage des Bandes von Werner Weidenfeld in der UTB-Reihe "Grundzüge der Politikwissenschaft"

Werner Weidenfeld
(unter Mitarbeit von Edmund Ratka):
Die Europäische Union
Reihe: Grundzüge der Politikwissenschaft,
2. aktual. Aufl. 2011
222 S., 6 Abb., 6 Tab.
UTB / W. Fink
ISBN: 978-3-8252-3604-5
Buchpreis: EUR 14,90 (D)

Online-Bestellung

15.09.2011 · C·A·P


< Vorige NewsNächste News >


Ob Zukunft des Euro, europäische Wirtschaftsregierung oder die Suche nach einer gemeinsamen Antwort auf den Arabischen Frühling – Europa und europäische Themen bestimmen fast täglich die öffentliche Debatte. Um die gegenwärtigen Entwicklungen aber einordnen und bewerten zu können, muss die europäische Integration in ihren grundlegenden Prinzipien und Funktionsmechanismen verstanden werden. Diese vermittelt das UTB-Lehrbuch Die Europäische Union, das nun in zweiter, aktualisierter Auflage erscheint. Es führt verständlich, kompakt und fundiert in das Thema ein. Das Lehrbuch behandelt die Geschichte, die Grundmuster und die wichtigsten Theorien der europäischen Integration sowie die institutionelle Architektur und die Entscheidungsstrukturen der EU nach dem Vertrag von Lissabon. Außerdem werden die zentralen Handlungsfelder und künftigen Herausforderungen der Europäischen Union vorgestellt.

Rezensionen zur 1. Auflage


News zum Thema


Europa ist zum Kontinent der Fragezeichen geworden
Gastbeitrag von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
14.08.2019 · Tichys Einblick

Nach dem EU-Sondergipfel - die Personalentscheidungen
Im Gespräch mit Werner Weidenfeld
01.07.2019 · BR2 Radiowelt

Die Zukunft der Europäischen Union kritisch betrachtet
Mitglieder der studentischen Forschungsgruppe am C·A·P nehmen zum Weißbuch Stellung
20.05.2019 · C·A·P

Verpasste Chancen - Europa braucht deutsch-französische Führung
SZ-Außenansicht von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
20.01.2019 · Süddeutsche Zeitung

Jahrbuch der Europäischen Integration 2018
Herausgegeben von Werner Weidenfeld und Wolfgang Wessels
31.12.2018 · C·A·P