C·A·P Home > Aktuell > Pressespiegel > 2011 > Werner Weidenfeld: Die Europäische Union

Werner Weidenfeld: Die Europäische Union

Rezension

Werner Weidenfeld
(unter Mitarbeit von Edmund Ratka):
Die Europäische Union
Reihe: Grundzüge der Politikwissenschaft,
2. aktual. Aufl. 2011
222 S., 6 Abb., 6 Tab.
UTB / W. Fink
ISBN: 978-3-8252-3604-5
Buchpreis: EUR 14,90 (D)

06.08.2011 · Radio Vatikan


< Vorige NewsNächste News >

Audio-Download der Rezension

Angesichts von Finanzkrise, Integrationsfragen und Herausforderungen der Weltpolitik ist dieses Buch ein absolutes Muss für jeden Europäer: Dieses politikwissenschaftliche Standardwerk führt übersichtlich und leicht verständlich in das Thema Europa ein. Angefangen bei historischen Grundlagen über die institutionelle Organisation der EU-Organe bis hin zu Entwicklungsperspektiven der wachsenden Staatengemeinschaft gibt der Autor praktische Zusammenfassungen aller politisch relevanten Bereiche im „Gebilde Europa“. Nach dem Zweiten Weltkrieg musste ein neues Selbstverständnis auf dem Kontinent her, der Wunsch nach Frieden und Sicherheit war stärker denn je, Freiheit, Mobilität, Wohlstand, aber auch die Erwartung gemeinsamer Macht waren Leitbilder der Integration.



News zum Thema


Die Regierungskrise und die CSU: Alphatiere treiben sich an den Abgrund
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
21.06.2018 · dw.com

Britain negotiating with itself causing problems, says Coveney
Statements by Prof. Dr. Werner Weidenfeld
12.06.2018 · The Irish Times

Andrea Zeller: Eurorettung um jeden Preis?
Die Frage nach der demokratischen Legitimität
18.05.2018 · Münchner Beiträge zur europäischen Einigung, Band 28

Strategische Sprachlosigkeit
Rezension von Werner Weidenfeld über Wolfgang Schmales Buch über die Identität und Perspektiven Europas
13.05.2018 · Süddeutsche Zeitung

Vereinigte Staaten von Europa bis 2025: Brauchen wir eine EU-Verfassung?
Veranstaltung zu den Europawochen in München
08.05.2018 · C·A·P