C·A·P Home > Aktuell > Meldungen > 2008 > ZEITDebatten

Prof. Weidenfeld in der Ehrenjury der ZEITDebatten

Debattierclub München Ausrichter des Auftaktturniers

25.11.2008 · C·A·P


< Vorige NewsNächste News >

Am Sonntag, 16. November 2008 war Prof. Werner Weidenfeld Ehrengast beim Auftaktturnier der ZEITDebatten-Reihe 2008/09 im Münchener Rathaus unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Christian Ude und Altbundeskanzler Helmut Schmidt.

Die Veranstaltung bildete den Höhepunkt eines mehrtägigen Debattierturniers, in dem Studenten aus Deutschland, der Schweiz und Italien nach den Regeln des aus anglo-amerikanischen Universitäten bekannten "Debating" in formalisierten Streitgesprächen aufeinander trafen. Zum Thema "Soll Deutschland seine Soldaten aus Afghanistan abziehen?" kürten Weidenfeld und seine Kollegen Prof. Harald Lesch, Markus Blume, MdL, Dr. Johannes Grotzky (Bayerischer Rundfunk) und Christoph Amend (DIE ZEIT) den Studenten Jan Papsch aus Mainz zum besten Redner der Debatte. Eine studentische Jury kürte das Eröffnungsteam aus Münster zum Sieger. Ausgerichtet wurde das Turnier vom Debattierclub München e.V., mit dem das Centrum für Angewandte Politikforschung (C·A·P) bereits im Rahmen des Planspiels "Der Landtag sind wir" kooperiert hat.


News zum Thema


„Schulze hat das Strahlen eingebaut“
Wieso die Grünen laut Experten mit dem Slogan "Mut geben statt Angst machen" so erfolgreich waren
15.03.2019 · Donaukurier

Der Promi-Geburtstag vom 15. März 2019: Josef Joffe
Statement von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
15.03.2019 · Focus Online

Übergibt Merkel früher an AKK?
Der Politikwissenschaftler Werner Weidenfeld glaubt nicht an ein frühzeitiges Ende der Ära Merkel
08.03.2019 · BILD

Präsidiumssitzung Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V.
Innovationspotentiale der deutsch-europäischen Cybersicherheitslandschaft stärken und fortentwickeln
18.02.2019 · C·A·P

Rechnet die CDU jetzt mit Merkel ab?
„Werkstattgespräch“ zur Aufarbeitung der Migrationspolitik - Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
09.02.2019 · BILD