C·A·P Home > Publikationen > 2006 > EU-Kommunikationspolitik

Eine neue europäische Informations- und Kommunikationspolitik

C·A·P Aktuell · 4 · 2006

Barbara Tham: Eine neue europäische Informations- und Kommunikationspolitik?
C·A·P Aktuell · 4 · Mai 2006

PDF Download (75 KB)

29.05.2006 · Barbara Tham



Nach den gescheiterten Referenden hat die Europäische Kommission im Juli 2005 in einem Aktionsplan zur Verbesserung der Kommunikationsarbeit der EU-Kommission konkrete Maßnahmen aufgelistet, die der Verbesserung der Information und Kommunikation dienen sollen. Der Aktionsplan geht auf eine Initiative der Vizepräsidentin Margot Wallström zurück, die diese bereits im Vorfeld der Referenden ergriffen hat und die mit den gescheiterten Referenden an besonderer Brisanz gewonnen hat.

Das Arbeitspapier von Barbara Tham analysiert die aktuellen Maßnahmen der EU.


News zum Thema


Post-electorale Tristesse
Statement von Prof. Dr. Werner Weidenfeld zur Bundestagswahl in München-Land
01.10.2021 · Süddeutsche Zeitung

Lange Nacht der Demokratie 2021
Spannende Gespräche im Demokratie*Rad
30.09.2021 · C·A·P

Bundestagswahl: „Strategisches Denken ist Fehlanzeige“
Interview mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld
30.09.2021 · Tagespost

„Jamaika“ ist spannendere Option
Politologe Weidenfeld: In einer „Jamaika"-Koalition steckt mehr Zukunftspotenzial. Wahrscheinlicher sei aber die „Ampel".
29.09.2021 · Tagespost

München-Land: Höchste Wahlbeteiligung
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
28.09.2021 · Süddeutsche Zeitung