C·A·P Home > Publikationen > 2003 > Prospects and Risks Beyond EU-Enlargement

Prospects and Risks Beyond EU-Enlargement

Volume 2, Southeastern Europe: Weak States and Strong International Support by Wim van Meurs (ed.)

Wim v. Meurs (Ed.): Prospects and Risks Beyond EU-Enlargement. Southeastern Europe: Weak States and Strong International Support. Leverkusen 2003, ISBN 3-8100-3864-4, 450 Seiten, 35 Euro

03.11.2003 · Bertelsmann Forschungsgruppe Politik


< Vorige NewsNächste News >


Mit der Osterweiterung wird die Europäische Union an die Grenzen ihrer Handlungsfähigkeit zur Sicherung von Stabilität und Prosperität in Europa stoßen. Die EU hat die damit verbundenen Herausforderungen erkannt. Dennoch sind die bisher von Brüssel entworfenen Strategien zu vage, um einen für die Anrainerstaaten attraktiven und für die EU realistischen Ansatz für die künftige Nachbarschaftspolitik vorzulegen. Für den westlichen Balkan hat die EU noch weiterreichende Zugeständnisse bis hin zu einer Mitgliedschaft gemacht. Die Entwicklung in der Region verdeutlich aber, dass Beitrittszusagen zur Union auch mittelfristig nur für einen Teil dieser Staaten realistisch sein werden.

In der Reihe "Risk Reporting" des C·A·P legen Iris Kempe und Wim van Meurs in zwei Teilbänden aktuelle Analysen aus Osteuropa und Südosteuropa vor und entwerfen strategische Antworten für ein "Multi-Layered Europe". Dieses Europa der mehreren Ebenen definiert, mit welchen Zielsetzungen und Strategien gesamteuropäische Herausforderungen gestaltet werden können.

Southeastern Europe: Weak States and Strong International Support

With the European Union's upcoming eastern enlargement Europe, is confronted with the necessity of creating security and stability beyond the EU borders in Eastern and Southeastern Europe. This task includes not only numerous risks but also opportunities to face the challenges of the 21st century. This volume provides policy-oriented recommendations and differentiated assessments for all nine states and entities of the region, as well as for the policy areas of governance, economy and security. The authors explore the unintended consequences and side-effects of massive support for reforms and external influence on weak states. A concept for a "Multi-Layered Europe" is developed for the strategic dilemmas concerning the current debate on "Wider Europe." The unique alliance between analytical output and strategic thinking makes the book valuable for the academic community and for persons in charge for Europe's future.

The volume is one of two from a joint project on "Security in Europe and beyond its borders" of the Bertelsmann Foundation in Guetersloh and the Center for Applied Policy Research in Munich.

Leske und Budrich, Opladen 2003, ISBN 3-8100-3864-4



News zum Thema


Betzavta/Miteinander - Modul 2
Modul 2 der zertifizierten Betzavta-Ausbildung.
23.11.2020 ·

Wie steht es um die EU?
Prof. Dr. Werner Weidenfeld im Gespräch mit Deutschlandfunk anlässlich der Rede von Ursula von der Leyen in Brüssel
16.09.2020 · Deutschlandfunk

Spagat zwischen Tradition und Moderne: CSU wieder auf Kurs
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
12.09.2020 · Tiroler Tageszeitung

Standardwerk „Cybersicherheit im Krankenhaus“
Buchempfehlung von Prof. Dr. Weidenfeld
11.09.2020 · C·A·P

Kanzlerpoker – Bluffen, Taktieren, Inszenieren
Eine Analyse von Werner Weidenfeld
11.09.2020 · Tichys Einblick 10/20