C·A·P Home > Aktuell > Meldungen > 2009 > Blog zur Bundestagswahl

C·A·P analysiert Bundestagswahlkampf 2009

Blog in Kooperation mit dem AICGS in Washington

14.08.2009 · Forschungsgruppe Deutschland


< Vorige NewsNächste News >


Wird es für Schwarz-Gelb reichen, steht am Ende die Fortsetzung der Großen Koalition oder sind völlig neue Farbenspiele im Bund denkbar? Gelingt der SPD noch eine Aufholjagd wie 2005? Mit welchen Strategien, Instrumenten und Inhalten versuchen die Parteien in ihren Kampagnen, die Wähler von sich zu überzeugen?

Solche Fragen zu beantworten und den deutschen Bundestagswahlkampf zu begleiten ist Ziel eines Blogs des American Institute for Contemporary German Studies (AICGS) der Johns Hopkins University Washington D.C., an dem sich die Forschungsgruppe Deutschland des C·A·P beteiligt. Unter aicgsgermanelection2009.blogspot.com analysiert die Forschungsgruppe gemeinsam mit Experten aus Deutschland und den USA den Wahlkampf und das Wahlergebnis, zeigt Hintergründe auf und stellt aktuelle Entwicklungen in politikwissenschaftliche Zusammenhänge. Die Leser können die Beiträge der Experten kommentieren und so ihre eigene Meinung in die Diskussion einfließen lassen.

Bereits mit Webprojekten zu den bayerischen Landtagswahlen 2003 und 2008 sowie jüngst zu den Wahlen zum Europäischen Parlament hat das C·A·P seine Expertise der wissenschaftlich fundierten Wahlkampfbegleitung untermauert. Die Analyse des Bundestagswahlkampfes 2009 setzt diese erfolgreiche Tradition fort.


News zum Thema


Vom Niedergang des Parteienstaats
Eine Analyse von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
14.02.2020 · Die Tagespost

„Sie können Parteien nicht vor Dummheit bewahren“
AZ-Interview mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld
12.02.2020 · Abendzeitung

Warum am Ende immer die AfD lacht
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
11.02.2020 · Mainpost

Niedergang des Parteienstaates
Interview mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld
10.02.2020 · idowa.de

Polit-Chaos in Thüringen
ZDF spezial mit Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
06.02.2020 · ZDF