C·A·P Home > Aktuell > Meldungen > 2005 > Prof. Weidenfeld in New York

Europe's Constitutional Crisis: Which Way Out?

Vortrag von Prof. Weidenfeld auf Einladung der LMU-Vertretung in New York

17.11.2005 · C·A·P


< Vorige NewsNächste News >


Von links nach rechts: Wolfgang Ischinger, deutscher Botschafter in den USA, Henry Kissinger, der österreichische Bundeskanzler Wolfgang Schüssel, Senator John Bennett, Prof. Dr. Werner Weidenfeld.

Prof. Werner Weidenfeld hielt auf Einladung des New Yorker Büros der Ludwig-Maximilians-Universität München vor amerikanischen Europa-Experten einen Vortrag zum Thema "Europe's Constitutional Crisis: Which Way Out?" Dabei stellte er die Lösungsvorschläge des Centrums für angewandte Politikforschung (C·A·P) der LMU dem interessierten amerikanischen Publikum vor. Anschließend lud der deutsche Generalkonsul in New York, Dr. Hans-Jürgen Heimsoeth, zu einem Essen ein. Weidenfeld traf bei seinem Amerika-Aufenthalt auch mit dem ehemaligen amerikanischen Außenminister Henry Kissinger, Senator John Bennett und dem Planungschef des State Department Stephen Krasner zusammen.


News zum Thema


„Schulze hat das Strahlen eingebaut“
Wieso die Grünen laut Experten mit dem Slogan "Mut geben statt Angst machen" so erfolgreich waren
15.03.2019 · Donaukurier

Der Promi-Geburtstag vom 15. März 2019: Josef Joffe
Statement von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
15.03.2019 · Focus Online

Übergibt Merkel früher an AKK?
Der Politikwissenschaftler Werner Weidenfeld glaubt nicht an ein frühzeitiges Ende der Ära Merkel
08.03.2019 · BILD

Präsidiumssitzung Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V.
Innovationspotentiale der deutsch-europäischen Cybersicherheitslandschaft stärken und fortentwickeln
18.02.2019 · C·A·P

Rechnet die CDU jetzt mit Merkel ab?
„Werkstattgespräch“ zur Aufarbeitung der Migrationspolitik - Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
09.02.2019 · BILD