C·A·P Home > Publikationen > 2007 > Mehr politische Führung wagen

Mehr politische Führung wagen

Von Dominik Hierlemann und Armando García Schmidt

Deutsch
Dominik Hierlemann, Armando García Schmidt:
Mehr politische Führung wagen
spotlight europe # 2007-04 - Juli 2007
PDF-Download, 383 KB

English
Dominik Hierlemann, Armando García Schmidt:
More Political Leadership is Worth the Risk
spotlight europe # 2007-04 - July 2007
pdf download, 355 kb

13.07.2007 · spotlight europe #2007-04



Die Bertelsmann Stiftung hat unmittelbar vor dem EU-Verfassungsgipfel im Juni 2007 eine repräsentative Umfrage zu politischer Führung, Führungspersonen und Führungsgruppen in der EU durchgeführt. Armando García Schmidt und Dominik Hierlemann von der Bertelsmann Stiftung fassen im vorliegenden "spotlight europe" die Ergebnisse der Umfrage zusammen und ziehen daraus Schlüsse für die künftige Führung auf europäischer Ebene.

Ihre zentrale Aussage: Die Europäer wollen mehr politische Führung - von Führungspersönlichkeiten und durch Ländergruppen. Tritt der Reformvertrag in Kraft, gibt es auf europäischer Ebene neue Führungspolitiker. Diese personalisierte Politisierung nutzt der europäischen Integration. Neben Personen braucht die Union aber auch neue Gestaltungskoalitionen. In der EU-27 mit auseinander driftenden Interessen ist nur eine Führungskonstellation von Ländern realistisch: Die großen Drei.


News zum Thema


Perspektiven nach dem Ukrainekrieg
Julian Nida-Rümelin, Werner Weidenfeld, Mattias Kumm, Erich Vad, Albrecht von Müller, Antje Vollmer
26.09.2022 · C·A·P

Europa brennt – Zweifel an der Handlungsfähigkeit
Eine Essay von Werner Weidenfeld
19.08.2022 · Tichys Einblick 09/2022

Talk zu „Social Media – weder sozial noch Medien?“
Junge Reihe im Bayerischen Landtag
18.07.2022 · C·A·P

Weitermerkeln statt Zeitenwende
Von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
17.07.2022 · Tichys Einblick

Olaf Scholz: Kann der Kanzler Kommunikation?
Eine Analyse mit Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
30.06.2022 · dw.com