C·A·P Home > Publikationen > 2006 > Surmonter la crise constitutionnelle

Surmonter la crise constitutionnelle

IFRI, Note du Cerfa (Comité d'études de relations franco-allemandes), n. 30(b), février 2006

PDF-Download

"Note du Cerfa" ist eine Publikationsreihe des IFRI in Paris.

02.03.2006 · Janis Emmanouilidis



Das Papier beschreibt Wege aus der aktuellen Krise der Europäischen Union.

Der Autor ist der Ansicht, dass der Europäische Verfassungsvertrag aufgrund der gravierenden Probleme im Ratifizierungsprozess niemals in Kraft treten wird. Angesichts dieser Ausgangslage werden alternative Plan-B-Optionen analysiert und bewertet. Zur Rettung der zentralen Fortschritte der Verfassung spricht sich Janis Emmanouilidis dafür aus, den Kernbestand an Verfassungsneuerungen in die bestehenden Verträge zu übertragen. Hierzu müssten die zentralen Reformen der Verfassung identifiziert und in Gestalt eines Änderungsvertrags zum Vertrag von Nizza gebündelt werden.

Der letzte Teil des Papiers widmet sich der Frage, wie die EU ihre grundsätzliche Legitimations- und Vertrauenskrise überwinden könnte. Der Autor empfiehlt die Definition eines neuen europäischen Großprojekts im Bereich der Sicherheitspolitik und plädiert gleichzeitig für die Ausarbeitung einer Verfassung II ab 2007/2008.


News zum Thema


„Der Vorgang ist weit in die Sackgasse hineingetrieben“
Politikwissenschaftler Werner Weidenfeld sieht im Unionsduell kaum eine Chance auf ein konstruktives Ende
15.04.2021 · Abendzeitung / Südkurier / Lohrer Echo

Ex-Kanzlerberater zu Laschet und Söder: "Im Grunde genommen ist die Lage klar"
Interview mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld
13.04.2021 · Watson

Söder hält seine Kandidatur aufrecht
Ungeschicktes Vorgehen – Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
13.04.2021 · Main-Echo

Söder und die K-Frage: In der CSU wächst die Ungeduld
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
10.04.2021 · Abendzeitung

Die Europäische Union
6. Auflage des Bandes von Werner Weidenfeld in der utb-Reihe "Grundzüge der Politikwissenschaft"
31.03.2021 · C·A·P