C·A·P Home > Publikationen > 1998 > Amsterdam in der Analyse

Amsterdam in der Analyse

Publikation (Buch und CD-ROM) herausgegeben von Werner Weidenfeld

Werner Weidenfeld (Hrsg.): Amsterdam in der Analyse (Buch und CD-ROM), Strategien für Europa, Verlag Bertelsmann Stiftung, Gütersloh 1998,
ISBN 3-89204-834-7.

01.08.1998 · Bertelsmann Forschungsgruppe Politik



Der Vertrag von Amsterdam ist - nach der Einheitlichen Europäischen Akte und dem Vertrag von Maastricht - das dritte große Reformprojekt der europäischen Integration seit den Römischen Verträgen. Durch die Reform der Europäischen Union sollten die strukturellen und demokratischen Defizite behoben, die äußere wie innere Handlungsfähigkeit gestärkt und die anstehende Osterweiterung vorbereitet werden.

Mit diesem Band prüfen die Bertelsmann Wissenschaftsstiftung und das CAP, inwieweit die Ergebnisse von Amsterdam den hochgesteckten Zielen gerecht werden. Dazu analysieren und bewerten Europaexperten die wichtigsten Veränderungen in den Verträgen, Politiken und Institutionen der Europäischen Union. Zudem wird der Prozeß der Regierungskonferenz durch eine ausführliche Chronologie und eine umfassende Dokumentensammlung auf CD-ROM dokumentiert.


News zum Thema


Perspektiven nach dem Ukrainekrieg
Julian Nida-Rümelin, Werner Weidenfeld, Mattias Kumm, Erich Vad, Albrecht von Müller, Antje Vollmer
26.09.2022 · C·A·P

Europa brennt – Zweifel an der Handlungsfähigkeit
Eine Essay von Werner Weidenfeld
19.08.2022 · Tichys Einblick 09/2022

Talk zu „Social Media – weder sozial noch Medien?“
Junge Reihe im Bayerischen Landtag
18.07.2022 · C·A·P

Weitermerkeln statt Zeitenwende
Von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
17.07.2022 · Tichys Einblick

Olaf Scholz: Kann der Kanzler Kommunikation?
Eine Analyse mit Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
30.06.2022 · dw.com