C·A·P Home > Aktuell > Events > 2009 > Brasilien

Brasilien – aufstrebende Weltmacht

Delegation des brasilianischen Think-Tanks "Fundaçao Getulio Vargas" zu Gast am C·A·P

14.09.2009 · C·A·P


< Vorige NewsNächste News >

Aktuelle Fragen der Weltpolitik, Europas und Lateinamerikas standen im Mittelpunkt des Besuches einer Delegation des brasilianischen Think-Tanks Fundaçao Getulio Vargas unter Leitung ihres Präsidenten Prof. Carlos Ivan Simonsen am Centrum für angewandte Politikforschung. C·A·P-Direktor Prof. Werner Weidenfeld hatte die hochrangigen Gäste zu einem Meinungsaustausch eingeladen. Schwerpunkt der Diskussion bildeten Fragen der Transformation in Lateinamerika, die von den C·A·P-Mitarbeitern Martin Brusis, Anna Naab und Peter Thiery anhand der neuen Ergebnisse des Transformation Index 2010 umrissen wurden. In dem im November erscheinenden, international anerkannten Index wird unter anderem der Aufstieg Brasiliens im Vergleich der insgesamt 128 Entwicklungs- und Transformationsstaaten deutlich.

Besonderes Interesse der Delegation galt Staatsreformen und insbesondere der strategischen Planung, welche in Brasilien seit der Militärdiktatur sowie den nachfolgenden neoliberalen Reformen einen sehr schlechten Klang hat. In der Diskussion wurde deutlich, dass Brasilien sich immer selbstbewusster als aufstrebende Weltmacht begreift und sich seiner nahezu unangefochtenen politischen und wirtschaftlichen Stellung in Lateinamerika bewusst ist. Hinsichtlich der Region zeigte sich die brasilianische Delegation trotz der eher positiven Einschätzung des BTI 2010 skeptisch angesichts zahlreicher weiter bestehender Probleme Lateinamerikas. Von der Abhängigkeit Mittelamerikas von den USA über die wirtschaftlichen Schwierigkeiten Argentiniens oder den drohenden Staatszerfall Boliviens gelte es eine Reihe von Transformationshürden zu überwinden.

Die Fundaçao Getulio Vargas (FGV) gilt als der bedeutendste brasilianische Think-Tank. Sie wurde 1944 gegründet, um qualifiziertes Personal für die öffentliche Verwaltung und die Privatwirtschaft auszubilden. Die FGV war maßgeblich daran beteiligt, in Brasilien die Grundlagen einer nachhaltigen Wirtschaft zu legen. Einer ihrer aktuellen Themenschwerpunkte liegt im Bereich der Budget-Gestaltung, die in Brasilien als äußerst intransparent gilt. Professor Weidenfeld und Professor Simonsen streben die weitere Kooperation ihrer Institute an.


News zum Thema


Außenpolitik live – Diplomaten im Dialog
Globale Migration: Entwicklungsfaktoren und Zukunftsszenarien - Podiumsgespräch in Tutzing
18.04.2016 · C·A·P


Effiziente Governance im Gesundheitswesen
Der Einsatz der Gesundheitstelematik bietet Lösungen an
02.12.2010 · Von Jürgen Turek / Regierungsforschung.de

Transformation Index 2010
Qualität demokratischen Regierens sinkt weltweit
02.12.2009 · Forschungsgruppe Zukunftsfragen

Wiederaufbau im Westjordanland und im Gaza-Streifen
Weltbankberaterin Barbara Balaj am C·A·P
02.11.2009 · C·A·P

Webdesign EGENCY München