C·A·P Home > Publikationen > 1997 > Europa zwischen Zweckverband und Superstaat

Europa zwischen Zweckverband und Superstaat

Münchner Beiträge zur Europäischen Einigung, Band 1

Claus Giering: Europa zwischen Zweckverband und Superstaat.
Die Entwicklung der politikwissenschaftlichen Integrationstheorie im Prozeß der europäischen Integration, Europa Union Verlag, Bonn 1997, ISBN 3-7713-0546-2

05.12.1997 · Forschungsgruppe Europa



Die EU steht inmitten eines Reformprozesses, in dem - zum wiederholten Male seit Beginn der europäischen Integration - über die zeitgemäße Anpassung der politischen Konstruktion des Kontinets an interne und externe Herausforderungen gerungen wird. Die verschiedenen Reformphasen provozieren dabei jeweils eine begleitende politikwissenschaftliche Grundsatzdebatte, in der die Integrationstheorie an die realen Gegebenheiten angepaßt wird. Die Studie analysiert daher die grundlegenden Integrationsansätze und erfaßt ihre Entwicklung im Prozeß der europäischen Einigung. Die Synopse ergibt, daß die scheinbar konkurrierenden Erklärungsmuster in der Mehrzahl komplementär sind und in einem evolutionstheoretischen Ansatz zusammengeführt werden können. Durch die systematische Bestandsaufnahme von fünfzig Jahren Ideengeschichte leistet der Band 1 der "Münchner Beiträge zur europäischen Einigung" einen wertvollen Beitrag zur Erforschung und Erklärung der europäischen Integration.


News zum Thema


Europa von A bis Z
Das Taschenbuch in neuem Gewand
11.05.2020 · C·A·P

Die Europäische Union
5. Auflage des Bandes von Werner Weidenfeld in der utb-Reihe "Grundzüge der Politikwissenschaft"
20.02.2020 · C·A·P

Jahrbuch der Europäischen Integration 2019
Herausgegeben von Werner Weidenfeld und Wolfgang Wessels
18.12.2019 · C·A·P

Europa rückt zusammen. 30 Jahre nach dem Mauerfall
Eine deutsch-polnische Perspektive
18.11.2019 · EUROPE after work

Herausforderung Einwanderungsgesellschaft. Toleranz fördern, Demokratie stärken
Fachveranstaltung zum Modellprojekt „Kinder gegen Rassismus – Kinder für Toleranz“
24.10.2019 · C·A·P