C·A·P Home > Aktuell > Pressespiegel > 2020 > Essay zur EU: Führung für den alten Westen

Essay zur EU: Führung für den alten Westen

Joschka Fischer will Europa als weltpolitische Macht etablieren – mithilfe einer Schröder-Metapher. Von Werner Weidenfeld.

Link zum Essay

Das Buch zum Essay:

Joschka Fischer: Willkommen im 21. Jahrhundert. Europas Aufbruch und die deutsche Verantwortung. Verlag Kiepenheuer & Witsch, Köln 2020. 198 Seiten, 20 Euro E-Book: 16,99 Euro.

Buchvorstellung

29.03.2020 · Süddeutsche.de


< Vorige NewsNächste News >


News zum Thema


Europa hat das Zeug zur Weltmacht
Ein Beitrag von Entwicklungsminister Gerd Müller und Prof. Dr. Werner Weidenfeld
18.10.2020 · WamS

Wie steht es um die EU?
Prof. Dr. Werner Weidenfeld im Gespräch mit Deutschlandfunk anlässlich der Rede von Ursula von der Leyen in Brüssel
16.09.2020 · Deutschlandfunk

Zukunft der EU: Milliarden sind noch keine Strategie
Standpunkt von Werner Weidenfeld
14.08.2020 · Frankfurter Allgemeine Zeitung

Geteiltes Echo auf den EU-Gipfel
Statement von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
22.07.2020 · Schwäbische Zeitung

Govern Europe: Ways Out of Strategic Speechlessness
Beitrag von Werner Weidenfeld in dem Konferenzband „Perpectives for Europe“
18.06.2020 · C·A·P