C·A·P Home > Aktuell > Meldungen > 2017 > Zukunft der EU

Zukunftsfähigkeit der EU auf dem Prüfstand: Europäische Identität, Nationalismen und Bürgerbeteiligung

Podiumsdiskussion am 9. Oktober im Forum der Münchner Stadtbibliothek

02.10.2017 · C·A·P


< Vorige NewsNächste News >

EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker beschwor in seiner Grundsatzrede zur Lage der Union die „Union der Werte“. Aber im Hinblick auf Brexit und steigende nationalistische Tendenzen ist klar, das sich etwas ändern muss, um den europäischen Zusammenhalt zu sichern. Nur wie soll das gehen, was genau muss sich ändern und wer kann etwas bewegen? Zu dieser Diskussion sind auch die Teilnehmer im Publikum eingeladen.

Auf dem Podium diskutieren am 9.10.17 von 19.00 - 21.00 Uhr im Forum der Münchner Stadtbibliothek Richard Kühnel (Leiter der Vertretung der EU-Kommission in Berlin), Prof. Dr. Dr. h.c. Werner Weidenfeld (Centrum für angewandte Politikforschung, LMU München), Doris Klingenhagen (Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V., Hannover) und John Friedmann (Pulse of Europe München). Die Moderation übernimmt Anton Tropper (Fachbereich Europa, LH München).

Veranstalter sind das Europe Direct Informationszentrum München & Oberbayern und das Centrum für angewandte Politikforschung an der LMU.

Der Eintritt ist frei.


News zum Thema


Europa hat das Zeug zur Weltmacht
Ein Beitrag von Entwicklungsminister Gerd Müller und Prof. Dr. Werner Weidenfeld
18.10.2020 · WamS

Wie steht es um die EU?
Prof. Dr. Werner Weidenfeld im Gespräch mit Deutschlandfunk anlässlich der Rede von Ursula von der Leyen in Brüssel
16.09.2020 · Deutschlandfunk

Zukunft der EU: Milliarden sind noch keine Strategie
Standpunkt von Werner Weidenfeld
14.08.2020 · Frankfurter Allgemeine Zeitung

Geteiltes Echo auf den EU-Gipfel
Statement von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
22.07.2020 · Schwäbische Zeitung

Govern Europe: Ways Out of Strategic Speechlessness
Beitrag von Werner Weidenfeld in dem Konferenzband „Perpectives for Europe“
18.06.2020 · C·A·P