C·A·P Home > Aktuell > Interviews > 2009 > Politologe erwartet scharfe Links-Opposition

Politologe erwartet scharfe Links-Opposition

Werner Weidenfeld analysiert im Interview die Bundestagswahl 2009

28.09.2009 · Ö1 Mittagsjournal


< Vorige NewsNächste News >

Werner Weidenfeld, Direktor des Centrums für angewandte Politikforschung (C·A·P), in München, erwartet nach der Bundestagswahl eine neue politische Landschaft in Deutschland, die durch eine klare Trennlinie gekennzeichnet ist: Die neue Regierung werde versuchen, einen marktwirtschaftlichen Aufschwung herbeizuführen. Dabei werde sie einer scharfen Opposition gegenüber stehen, die gewissermaßen ein linkes Lager bilde, sagt Weidenfeld im Ö1-Mittagsjournal-Gespräch.



News zum Thema


Noch sieben Monate bis zur Landtagswahl: Wie kommt Markus Söder beim Wähler an?
Interview mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld
22.03.2018 · SAT.1 Bayern

Neu im Kabinett: Drei neue Staatssekretäre gibt es. Was machen sie eigentlich?
Statement von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
22.03.2018 · Bayerische Staatszeitung

Horst Seehofer: «Heimathorst» mit scharfen Tönen, Straffällige Asylbewerber härter anpacken
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
13.03.2018 · Aargauer Zeitung / Luzerner Zeitung / Tagblatt

„Es fehlt die intellektuelle Kraft“
Interview mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld
11.03.2018 · Freie Presse

Legitimationsprobleme der Politik: Bitte die Logenplätze verlassen und Orientierung bieten!
Ein Gastbeitrag von Werner Weidenfeld
02.03.2018 · tagesspiegel.de