C·A·P Home > Aktuell > Events > 2020 > Schule des strategischen Denkens

Schule des strategischen Denkens gegründet

Auftaktworkshop am 08.07.2020

23.07.2020 · C·A·P


< Vorige NewsNächste News >


Dr. Klaus Höchstetter, Stiftungsvorstand der Klaus Höchstetter Stiftung (rechts), und Prof. Dr. Dr. h.c. Werner Weidenfeld, Direktor des C·A·P

In Zeiten von Verunsicherung und Orientierungslosigkeit wird strategisches Denken der entscheidende Faktor für die Gestaltung von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sein. Nachwuchskräfte von morgen müssen schon heute lernen, in einem umfänglichen Sinne strategisch zu denken. Ihre Entscheidungen prägen die zukünftige Entwicklung unserer Gesellschaft. Sie müssen in der Lage sein, wegweisende Handlungspfade zu entwickeln, aus Dilemmata zu führen und dabei vernetzt zu denken. Hierzu bedarf es einer neuen Denkschule mit innovativen Ansätzen und Methoden.

Dieser Herausforderung haben sich die Klaus Höchstetter Stiftung und das Centrum für angewandte Politikforschung gestellt und gemeinsam ein neues Projekt auf den Weg gebracht: die Gründung der Schule des strategischen Denkens. Bei dem Auftaktworkshop, der am 8.7.2020 in München stattfand, wurden die gemeinsamen Projektziele, das zukünftige Curriculum wie auch das zu vermittelnde Kompetenzkompendium abgestimmt. Ab Juli 2020 startet das Projekt mit zwei Testworkshops in die Pilotphase.

Logo: Lukas Ott


News zum Thema


Braucht es Politik-Berater?
Interview mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld
16.01.2019 · HR-Info

Angewandte Politikforschung
Herausgegeben von Karl-Rudolf Korte und Manuela Glaab
04.08.2012 · C·A·P

Leadership in Umbruchzeiten
Was Politik, Militär und Wirtschaft von der Kunst lernen können - Kolloquium mit Prof. Dr. Andrea Riemer
30.05.2011 · C·A·P

Public Affairs als angewandte Politikwissenschaft
Dr. Holger Friedrich zu Gast am C·A·P
10.02.2011 · C·A·P