C·A·P Home > Themen > Türkei > EU > Die öffentliche Meinung in der Türkei

8. Die Türkei und die EU

8.3. Die öffentliche Meinung in der Türkei

Die türkische Bevölkerung steht dem EU-Beitritt der Türkei grundsätzlich positiv gegenüber. im Befragungszeitraum April- Mai 2008 befürworteten diesen 49 Prozent der Türken. Demgegenüber lehnen ihn 21 Prozent der Bevölkerung ab, 17 Prozent stehen einem Beitritt indifferent gegenüber. Mit einem Beitritt wird in erster Linie wirtschaftliche Prosperität verbunden. Zu den großen Befürwortern eines Beitritts zählen zudem ethnische Minderheiten wie die Kurden, die sich von einem EU-Beitritt eine Verbesserung ihrer politischen und wirtschaftlichen Lage sowie gesellschaftliche Akzeptanz erhoffen.

Allerdings sinkt die Zustimmung (2006: 54 Prozent) in Folge der Komplikationen und Kontroversen im Beitrittsprozess, Pessimismus macht sich unter der Bevölkerung breit. So haben sich die Gefühle der türkischen Bevölkerung der Umfrage „Transatlantic Trends“ von 45 Punkten auf 26 Punkte verschlechtert (2007). Dies schlägt sich in der sinkenden Hoffnung vieler Türken mit Blick auf einen möglichen Beitritt nieder: Mittlerweile glauben nur noch 26 Prozent an eine Beitritt ihres Landes. Zudem empfinden 54 Prozent der Türken die Führungsrolle der EU in der Weltpolitik als nicht wünschenswert, mit steigender Tendenz im Vergleich zum Vorjahr (47 Prozent). Die Forderungen der EU nach demokratischen Reformen werden von einem Großteil der Bevölkerung als Verzögerungstaktik kritisiert. Des Weiteren befürchten viele Türken einen Verlust ihrer nationalen Identität. Dieses Argument wird vor allem von Gegnern des EU-Beitritts, der CHP und dem Militär, verwendet.

Link

Transatlantic Trends 2007

Eurobarometer 69 - Türkei

Die öffentliche Meinung in der EU >

Webdesign EGENCY München