C·A·P Home > Aktuell > Events > 2007 > Richard A. Clarke in München

"Breakpoint" von Richard A. Clarke

Vortrag und Diskussion mit dem Autor am Mittwoch, den 21.03.2007, 19 Uhr, im Amerika Haus München

Amerika Haus München e.V. und das C·A·P laden Sie ein zu einem englischsprachigen Vortrag und Diskussion mit dem Autor von "Breakpoint", Richard A. Clarke, am Mittwoch, den 21. März 2007, um 19 Uhr im Amerika Haus München, Karolinenplatz 3, 80333 München.

Karten: € 9 / € 7
Reservierung: 089-55 25 370

Einführung und Moderation:
Josef Janning, Stellvertretender Direktor des C·A·P

14.03.2007 · C·A·P und Amerika Haus München


< Vorige NewsNächste News >

Die USA – das bestgeschützte Land im Kampf gegen den Terror? Verheerende Bombenanschläge verweisen diese Überzeugung ins Reich des Aberglaubens. Die Terrorakte treffen Amerika an seiner Achillesferse, denn sie zerstören den Zugang zum Internet. Susan Connor vom Nachrichtendienst IAC stößt bei den fieberhaften Ermittlungen auf ein hoch explosives Komplott.

Amerika abgeschnitten vom Rest der Welt, die Wirtschaft schwer getroffen, US-Militäreinheiten im Ausland kaum noch zu steuern: Die Bombenanschläge auf Internet-Relaisstationen an der Ostküste beschwören eine politische und ökonomische Katastrophe herauf. Eine Drohgebärde Chinas, damit die USA ihrem Bündnispartner Taiwan bei den Unabhängigkeitsbestrebungen die Unterstützung entziehen? Oder die Tat von militanten "Transhumanismus"-Gegnern, die verhindern wollen, dass Gen- und Nanotechnik die gottgegebene Ausstattung des Menschen verändern? Während Susan Connor und ihre Geheimdienstkollegen unter Hochdruck in alle Richtungen ermitteln, spitzt sich die politische Situation unerwartet und dramatisch zu.

Richard A. Clarke war mehr als drei Jahrzehnte lang im Weißen Haus, im State Department und im Pentagon als Berater für vier US-Präsidenten tätig. In den Stunden nach den Terroranschlägen des 11. September leitete Clarke den Krisenstab des Weißen Hauses. Im März 2003 schied er auf eigenen Wunsch aus der Bush-Regierung aus und veröffentlichte 2004 den Aufsehen erregenden Bestseller "Against All Enemies". 2005 feierte er mit seinem ersten Geheimdienst-Thriller "The Scorpion's Gate" einen weiteren großen Erfolg. Richard A. Clarke lebt in Arlington, Virginia.


News zum Thema


Europas weite Wege
Eine Bilanz der deutschen EU-Ratspräsidentschaft
Von Josef Janning
10.09.2007 · Magazin "Deutschland"

1957 bis 2007: Fünfzig Jahre Römische Verträge – die Idee Europa
Ein Artikel von Josef Janning
26.03.2007 · Deutschland-Magazin 6/2006

Lange Nacht der Sterne im ZDF: Baustelle Europa
Sondersendung am 20./21.3. anlässlich des 50. Jahrestags der "Römischen Verträge" - u.a. mit Josef Janning
12.03.2007 · C·A·P

Handbuch zur deutschen Außenpolitik
Das Standardwerk von Schmidt / Hellmann / Wolf mit Beiträgen von Josef Janning und Werner Weidenfeld
30.01.2007 · C·A·P

Braucht die EU eine Verfassung?
Werkstatt Europa: Europäische Identität, Werte und Ziele - mit Statements von Josef Janning, C·A·P
24.01.2007 · Deutschlandfunk

Webdesign EGENCY München