C·A·P Home > Aktuell > Pressespiegel > 2013 > Kann die SPD Peer Steinbrück noch austauschen?

Kann die SPD Peer Steinbrück noch austauschen?

Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld

15.01.2013 · FOCUS Online


< Vorige NewsNächste News >

SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück gilt als „Pannen-Peer“. Beobachter halten sein Auftreten für „instinktlos und rechthaberisch“ . Trotzdem sind Experten sicher, dass die Partei ihren Kandidaten weiter trägt. Nicht alle Gründe dafür sind schmeichelhaft. ... Der glücklose Kandidat: Kann die SPD Peer Steinbrück noch austauschen?

(...)

Weidenfeld von der LMU München sieht das entspannter. „Steinbrück macht, was er immer gemacht hat. Seine scharfe Rhethorik macht seine Attraktivität aus.“ Nur werde es eben jetzt anders aufgenommen, seit Steinbrück Kanzlerkandidat sei.

(...)

Weiter lesen auf FOCUS Online.


News zum Thema


Noch sieben Monate bis zur Landtagswahl: Wie kommt Markus Söder beim Wähler an?
Interview mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld
22.03.2018 · SAT.1 Bayern

Neu im Kabinett: Drei neue Staatssekretäre gibt es. Was machen sie eigentlich?
Statement von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
22.03.2018 · Bayerische Staatszeitung

Horst Seehofer: «Heimathorst» mit scharfen Tönen, Straffällige Asylbewerber härter anpacken
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
13.03.2018 · Aargauer Zeitung / Luzerner Zeitung / Tagblatt

„Es fehlt die intellektuelle Kraft“
Interview mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld
11.03.2018 · Freie Presse

Legitimationsprobleme der Politik: Bitte die Logenplätze verlassen und Orientierung bieten!
Ein Gastbeitrag von Werner Weidenfeld
02.03.2018 · tagesspiegel.de