C·A·P Home > Aktuell > meldungen > 2017 > EuroMeSCo

Wie lässt sich der Radikalisierung Jugendlicher entgegenwirken?

C·A·P vertreten beim internationalen Jugendforum 2017 des EuroMeSCo Netzwerks in Barcelona

19.06.2017 · C·A·P


< Vorige NewsNächste News >


Fotos: EuroMeSCo

Wie lässt sich gewaltbereitem Extremismus entgegentreten? Wo liegt sein Ursprung? Was sind katalysierende Faktoren? Wie ist seine Verbindung zu Populismus und Autoritarismus? Über 150 Vertreter_innen europäischer und mediterraner Institute und Think Tanks haben vom 31. Mai bis 2. Juni 17 auf der jährlichen EuroMeSCo Konferenz in verschiedenen Plenardebatten und parallelen Sitzungen zu diesen Fragen diskutiert.

Das EuroMeSCo Netzwerk vereint 106 Forschungszentren aus 32 euro-mediterranen Ländern, auch das Centrum für angewandte Politikforschung (C·A·P) ist Mitglied. Koordiniert vom Institut Europeu de la Mediterrània (IEMed) fand die Konferenz im Institut d'Estudis Catalans, im historischen Zentrum von Barcelona, statt.

Im Vorfeld der Konferenz wurde ein Jugendforum zur Frage „Youth to Youth: How to Tackle Radicalisation of Young People?“ abgehalten, in dem Nachwuchswissenschaftler_innen mit unterschiedlichstem Hintergrund Ansätze und Initiativen vorstellten, die sich zum Ziel setzen, gewaltbereitem Extremismus entgegenzutreten. Elisabeth Fobo, Nachwuchswissenschaftlerin und freie Mitarbeiterin in der Forschungsgruppe Jugend und Europa, vertrat das C·A·P vor Ort und sprach über die Rolle von Schulen in der Prävention von Radikalisierung.

Auf der Konferenz wurden außerdem die vorläufigen Ergebnisse der Euromed Studie von 2017 vorgestellt, in der Expert_innen und Akteur_innen der euro-mediterranen Region zu verschiedenen Fragen zu gewaltbereitem Extremismus Stellung nehmen.

Downloads

Concept Note zur Konferenz von Elisabeth Fobo, C·A·P

Empfehlungen der Konferenz

Die vorläufigen Ergebnisse, siehe:
www.iemed.org/recursos-compartits/pdfs/euromedsurvey2017_euromesco.pdf

Das Programm zur Konferenz, inklusive der Biografien der Teilnehmer_innen, siehe
www.euromesco.net/images/conferences/annual%20conference%20dossier.pdf

Einige Plenardebatten, siehe www.iemed.org/dossiers/dossiers-iemed/1/euromesco-conference-2017/live#euromesco


News zum Thema


Mehr Toleranz wagen! Impulse gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit
Fortbildung für Lehrkräfte und Bildungsreferent*innen am 1. Oktober 2019 in Bochum
22.08.2019 · C·A·P

EuropaTalk in Pfeffenhausen
Europa nach der Wahl: Junge Menschen melden sich zu Wort
01.08.2019 · C·A·P

Democracy matters. Toleranz lernen und vermitteln in der Einwanderungsgesellschaft in Bayern und Israel
Gemeinsam für Demokratie. Präsentation einer Methodensammlung am C·A·P
24.07.2019 · C·A·P

Partizipation und aktive Bürgerschaft in Europa
Erasmus+: Jugend in Aktion schafft einen Zugang
13.05.2019 · C·A·P

C·A·P at the Bavarian Government
Student research group presents recommendations on the future of the EU to the Bavarian Parliament
08.05.2019 · C·A·P