C·A·P Home > Aktuell > meldungen > 2013 > Wo steht der Strukturierte Dialog?

Wo steht der Strukturierte Dialog?

Evaluierung von Projekten – Ergebnisse 2012 veröffentlicht

07.05.2013 · Forschungsgruppe Jugend und Europa


< Vorige NewsNächste News >

Der Strukturierte Dialog (SD) ist ein Instrument zur Förderung von Jugendpartizipation im Rahmen der EU-Jugendstrategie (2010-2018). Er zielt darauf ab, die Teilhabe junger Menschen am demokratischen Leben in Europa zu stärken. Im Strukturierten Dialog kommen Jugendliche und Entscheidungsträger_innen zusammen, um ausgesuchte Themen zu diskutieren. Auf diese Weise sollen junge Menschen die Möglichkeit erhalten, an der Gestaltung der sie betreffenden Angelegenheiten mitzuwirken. Die nationale Umsetzung des Strukturierten Dialogs in Deutschland wird seit 2010 von der Forschungsgruppe Jugend und Europa am C·A·P im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) wissenschaftlich begleitet und evaluiert.

Die Evaluierung richtet sich auf ausgewählte Projekte zum Strukturierten Dialog in Deutschland, die über das EU-Programm JUGEND IN AKTION gefördert werden. Anhand der Erfahrungen und Einschätzungen aller beteiligten Akteure werden das Wirkungsfeld und der Resonanzraum des Strukturierten Dialogs untersucht. Ziel ist es, zur Optimierung der Umsetzungsprozesse und zur Weiterentwicklung des SD beizutragen. Der Untersuchung liegt dabei ein partizipativer, prozessbegleitender Evaluierungsansatz zugrunde.

Die Ergebnisse der Untersuchung sind nun im Evaluierungsbericht 2012 veröffentlicht. Ein hieraus abgeleitetes Thesenpapier zum Strukturierten Dialog soll der Diskussion zur Weiterentwicklung des SD in Deutschland dienen.

PDF-Downloads

Evaluierungsbericht 2012 zum Strukturierten Dialog

Thesenpapier zum Strukturierten Dialog

Thesis paper concerning the Structured Dialogue


News zum Thema


#Junges Europa. We are one
Junge Menschen kommen zu Wort für ein Europa von Morgen – Tagung in Tutzing
10.12.2019 · C·A·P

Jugend und Politik im Dialog – aber wie?
Netzwerk Berlin am 15. November 2019 im Deutschen Bundestag
25.11.2019 · C·A·P

Europa rückt zusammen. 30 Jahre nach dem Mauerfall
Eine deutsch-polnische Perspektive
18.11.2019 · EUROPE after work

Mehr Toleranz wagen! Impulse gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit
Fortbildung für Lehrkräfte und Bildungsreferent*innen am 1. Oktober 2019 in Bochum
22.08.2019 · C·A·P

EuropaTalk in Pfeffenhausen
Europa nach der Wahl: Junge Menschen melden sich zu Wort
01.08.2019 · C·A·P