C·A·P Home > Aktuell > Pressespiegel > 2010 > Das Billionen-Projekt „Blühende Landschaften“

Das Billionen-Projekt „Blühende Landschaften“

Eine Analyse zum Jubiläum der Deutschen Einheit mit Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld

20 Jahre Deutsche Einheit: Die Sanierung der neuen Länder ist Realität geworden. Doch der Aufbau-Ost wurde dramatisch teurer als erwartet. Aktueller Kostenstand: 2,1 Billionen Euro. Eine Bilanz des „Aufbaus Ost“.

Link zum Artikel

01.10.2010 · Handelsblatt


< Vorige NewsNächste News >

(...)

"Äußerungen wie die über die blühenden Landschaften künden vor allem vom Aufbruchspathos dieser Jahre", urteilt der Münchener Politologe Werner Weidenfeld. "Wie schlecht es um die Wirtschaft im Osten wirklich stand, hatte 1990 noch keiner begriffen", sagt er.

(...)

"Die Regierung hat den Fehler gemacht, die ökonomische Vereinigung bürokratisch anzugehen", moniert auch der Münchener Politologe Werner Weidenfeld. "Sie hat den Aufbau einer neuen Infrastruktur im Osten finanziert, hat aber versäumt, die vitalen Kräfte der Wirtschaft zu wecken, zum Beispiel durch die Schaffung von Sondersteuerzonen, wie es etwa China getan hat."

(...)


News zum Thema


Deutsche Kontraste
Dr. Manuela Glaab und Dr. Michael Weigl im C·A·P-Forschungskolloquium
16.07.2012 · C·A·P

Buchpräsentation „Deutsche Kontraste 1990-2010“
Veranstaltung im Münchner Maximilianeum in Zusammenarbeit mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
28.10.2010 · Forschungsgruppe Deutschland

Deutsche Kontraste 1990 – 2010
Rezension des Bandes von Manuela Glaab, Werner Weidenfeld und Michael Weigl
20.10.2010 · Exlibris

Deutsche Kontraste 1990-2010
Konzeptband zur Verfasstheit der Bundesrepublik Deutschland
20.10.2010 · Forschungsgruppe Deutschland

Wir sind protestantischer geworden
Interview mit Politikwissenschaftler Werner Weidenfeld zu 20 Jahre Einheit
03.10.2010 · Nürnberger Zeitung

Webdesign EGENCY München