C·A·P Home > Aktuell > meldungen > 2017 > Zukunft der EU

Zukunftsfähigkeit der EU auf dem Prüfstand: Europäische Identität, Nationalismen und Bürgerbeteiligung

Podiumsdiskussion am 9. Oktober im Forum der Münchner Stadtbibliothek

02.10.2017 · C·A·P


< Vorige NewsNächste News >

EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker beschwor in seiner Grundsatzrede zur Lage der Union die „Union der Werte“. Aber im Hinblick auf Brexit und steigende nationalistische Tendenzen ist klar, das sich etwas ändern muss, um den europäischen Zusammenhalt zu sichern. Nur wie soll das gehen, was genau muss sich ändern und wer kann etwas bewegen? Zu dieser Diskussion sind auch die Teilnehmer im Publikum eingeladen.

Auf dem Podium diskutieren am 9.10.17 von 19.00 - 21.00 Uhr im Forum der Münchner Stadtbibliothek Richard Kühnel (Leiter der Vertretung der EU-Kommission in Berlin), Prof. Dr. Dr. h.c. Werner Weidenfeld (Centrum für angewandte Politikforschung, LMU München), Doris Klingenhagen (Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V., Hannover) und John Friedmann (Pulse of Europe München). Die Moderation übernimmt Anton Tropper (Fachbereich Europa, LH München).

Veranstalter sind das Europe Direct Informationszentrum München & Oberbayern und das Centrum für angewandte Politikforschung an der LMU.

Der Eintritt ist frei.


News zum Thema


Redezeit: Rückt Europa nach rechts?
Zu Gast in der Sendung: Prof. Dr. Werner Weidenfeld
10.11.2017 · NDR

Wo Europa liegt
Gastkommentar von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
03.11.2017 · Süddeutsche Zeitung

Populisten in Visegrád-Staaten: Brüssels Angst vor dem neuen Ostblock
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
26.10.2017 · SPIEGEL ONLINE

Skandalrede: Experte erklärt das Kalkül hinter Orbans „migrantenfreier Zone“
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
24.10.2017 · focus.de

Webdesign EGENCY München