C·A·P Home > Aktuell > Pressespiegel > 2013 > „Alternativlosigkeit“ und Demokratie

Das Zelebrieren der „Alternativlosigkeit“ ist ein Alarmsignal für Demokraten

Ein Essay von Werner Weidenfeld

Die Tugend der Demokratie erblüht im alternativen Denken und Handeln. „Alternativlosigkeit“ bringt sie um.

PDF-Download des Artikels

23.03.2013 · DER HAUPTSTADBRIEF


< Vorige NewsNächste News >


News zum Thema


Post-electorale Tristesse
Statement von Prof. Dr. Werner Weidenfeld zur Bundestagswahl in München-Land
01.10.2021 · Süddeutsche Zeitung

Bundestagswahl: „Strategisches Denken ist Fehlanzeige“
Interview mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld
30.09.2021 · Tagespost

„Jamaika“ ist spannendere Option
Politologe Weidenfeld: In einer „Jamaika"-Koalition steckt mehr Zukunftspotenzial. Wahrscheinlicher sei aber die „Ampel".
29.09.2021 · Tagespost

München-Land: Höchste Wahlbeteiligung
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
28.09.2021 · Süddeutsche Zeitung

16 Jahre Bundeskanzlerin: Erfolge und Niederlagen Angela Merkels
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
20.09.2021 · web.de Magazine