C·A·P Home > Aktuell > Pressespiegel > 2013 > „Alternativlosigkeit“ und Demokratie

Das Zelebrieren der „Alternativlosigkeit“ ist ein Alarmsignal für Demokraten

Ein Essay von Werner Weidenfeld

Die Tugend der Demokratie erblüht im alternativen Denken und Handeln. „Alternativlosigkeit“ bringt sie um.

PDF-Download des Artikels

23.03.2013 · DER HAUPTSTADBRIEF


< Vorige NewsNächste News >


News zum Thema


Ex-Kanzlerberater zu Laschet und Söder: "Im Grunde genommen ist die Lage klar"
Interview mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld
13.04.2021 · Watson

Söder hält seine Kandidatur aufrecht
Ungeschicktes Vorgehen – Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
13.04.2021 · Main-Echo

Söder und die K-Frage: In der CSU wächst die Ungeduld
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
10.04.2021 · Abendzeitung

Die Europäische Union
6. Auflage des Bandes von Werner Weidenfeld in der utb-Reihe "Grundzüge der Politikwissenschaft"
31.03.2021 · C·A·P