C·A·P Home > Aktuell > Pressespiegel > 2013 > „Alternativlosigkeit“ und Demokratie

Das Zelebrieren der „Alternativlosigkeit“ ist ein Alarmsignal für Demokraten

Ein Essay von Werner Weidenfeld

Die Tugend der Demokratie erblüht im alternativen Denken und Handeln. „Alternativlosigkeit“ bringt sie um.

PDF-Download des Artikels

23.03.2013 · DER HAUPTSTADBRIEF


< Vorige NewsNächste News >


News zum Thema


Acht Thesen, warum die Kommunalwahl so wichtig wird
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
17.01.2020 · Augsburger Allgemeine

„Auch Frustrierte wählen inzwischen Grün“
Der Münchner Politologe Werner Weidenfeld im AZ-Interview
10.01.2020 · Abendzeitung

Wieso kommen Typen wie Johnson und Trump so gut an?
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
21.12.2019 · BILD

Jahrbuch der Europäischen Integration 2019
Herausgegeben von Werner Weidenfeld und Wolfgang Wessels
18.12.2019 · C·A·P

Steinige Wege zu Europas Selbstbehauptung
Rezension von Werner Weidenfeld über das neue Buch von Hans-Peter Bartels
16.12.2019 · Süddeutsche Zeitung / Das Politische Buch