C·A·P Home > Aktuell > Events > 2022 > Europa*Rad

Europa*Rad – das Demokratie*Rad dreht sich weiter!

Am 8. Mai 2022 von 14.00-18.00 Uhr in München, Werksviertel-Mitte

02.05.2022 · C·A·P




V.l.n.r.: Dr. Udo BUX, Katrin HABENSCHADEN, Melanie HUML, Clemens BAUMGÄRTNER), Foto: LH München

In Fortführung des Demokratie*Rad dreht sich das Münchner UMADUM-Riesenrad am 8. Mai 2022 im Werksviertel-Mitte als Europa*Rad weiter – für Demokratie, Frieden und europäische Werte.

Bei der Pressekonferenz am 26.04.2022 trotzten nicht nur die Bayerische Europaministerin und Schirmherrin des Europe*Rad Melanie HUML dem schlechten Wetter, sondern auch Katrin HABENSCHADEN, 2. Bürgermeisterin der Landeshauptstadt München und der Wirtschaftsreferent Clemens BAUMGÄRTNER, der Leiter des Verbindungsbüros des Europäischen Parlaments Dr. Udo BUX sowie alle weiteren Beteiligten des Europa*Rads. Sie wollen mit dieser Aktion ein Zeichen für Europa und für den Frieden setzen.

Zum Auftakt des Europatags 2022 sind am 8. Mai alle Bürger*innen dazu eingeladen, zwischen 14 und 18 Uhr kostenlos in einer der Gondeln des Europa*Rads mitzufahren und über Demokratie, Freiheit Die insgesamt 27 Gondeln des Münchner UMADUM-Riesenrads im Werksviertel-Mitte werden von über 40 Organisationen und Institutionen bespielt. Dabei können die Besucher*innen per Zufallsprinzip auf Stadträt*innen, Politiker*innen sowie Abgeordnete des Europäischen Parlaments treffen oder an Workshops über den Wolken Münchens teilnehmen. Als zusätzliches Highlight werden vor dem Münchner Riesenrad Pavillons mit Europa-Programm aufgestellt.

Das Europa*Rad ist eine Fortführung des Demokratie*Rads, das sich bei der Langen Nacht der Demokratie 2021 erstmals drehte und vom C·A·P und der Stiftung Wertebündnis Bayern ins Leben gerufen wurde. In seiner Weiterführung wird es gemeinsam von der Bayerischen Staatskanzlei, der Landeshauptstadt München, dem Centrum für angewandte Politikforschung der LMU, der Europa Union, der Stiftung Wertebündnis Bayern, dem Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments und der Vertretung der Europäischen Kommission in München veranstaltet.

Bei der Pressekonferenz am 26.04.2022 mit einer Vorab-Godelfahrt leiteten Eva FELDMANN-WOJTACHNIA (C·A·P) und Dr. Andrea TAUBENBÖCK (Wertebündnis Bayern) durch die hochrangig besetzte Veranstaltung. In Kooperation mit dem Verbindungsbüro des Europäischen Parlament ist das C·A·P beim Europa*Rad mit einer „Wheel Dating“ Gondel mit Abgeordneten des Europäischen Parlaments vertreten. Zugesagt haben Henrike Hahn MdEP, Pierrette Herzberger-Fofona MdEP, Maria Noichl MdEP, Malte Gallée MdL und die Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments Katarina Barley. Dr. Udo Bux, Leiter des Verbindungsbüros des Europäischen Parlaments in München, betonte in diesem Rahmen:

„Die vergangenen Wochen haben uns verdeutlicht, wie wichtig es ist, dass wir in Europa zusammenhalten, unsere Freiheiten nicht als selbstverständlich annehmen. In diesem Zeichen steht auch der Europa-Mai 2022. Der Höhepunkt wird dabei das Europa*Rad sein, das sich zur Feier des Europatags am Sonntag vor dem Europatag hier auf diesem Gelände drehen wird. Es hat 27 Gondeln, genau soviel wie die EU heute, 72 Jahre später, Mitgliedstaaten hat!“


Dr. Udo BUX, Foto: Jeanne LERUTH (C·A·P)

Das Europa*Rad steht für ein geeintes und starkes Europa ein. Um den Kriegsopfern in der Ukraine zu helfen, werden während der Veranstaltung Spendengelder für die Ukraine-Hilfe in Kiew, der Partnerstadt Münchens, gesammelt. Zu Beginn des Europa*Rads wird die Friedensglocke im Werksviertel-Mitte in Solidarität mit der Ukraine läuten.

Melanie HUML, die Bayerische Ministerin für Europaangelegenheiten und Internationales, betonte in diesem Zusammenhang die Wichtigkeit von Veranstaltungen wie dem Europa*Rad, denn sie sind „eine Botschaft an alle, die Demokratie, Menschenrechte und europäische Werte verachten: Die Menschen in Europa stehen jetzt umso geschlossener zusammen."

Katrin HABENSCHADEN hob die Vielfalt der EU und Organisationen hervor, welche sich am Europa*Rad beteiligen sowie „den engagierten Menschen dahinter. Die 27 Gondeln des Münchner Riesenrads Umadum werden so vielfältig besetzt sein wie es die Mitgliedsstaaten der EU selbst sind. 2022 ist auch das europäische Jahr der Jugend. Im gesamten Europa-Mai werden unsere Gedanken immer auch besonders bei den Menschen in und aus der Ukraine und dem Frieden in Europa sein.“


Katrin HABENSCHADEN (links) und Melanie HUML (rechts), Foto: Jeanne LERUTH (C·A·P)

Eckdaten für das Europa*Rad

  • Alle, die die Demokratie in Europa schätzen, sind herzlich eingeladen.

  • Wann? Sonntag, 8. Mai 2022, 14-18 Uhr

  • Wo? Umadum-Riesenrad im Werksviertel-Mitte am Ostbahnhof

  • Was? Zahlreiche Angebote und Workshops sowie Diskussionen mit Politiker*innen und Aktionen für alle Bürger*innen und Kinder

  • Wie? Die Teilnahme ist kostenlos, es gelten die üblichen Hygiene-Maßnahmen


News zum Thema


Europa*Rad – das Demokratie*Rad dreht sich weiter! Für Frieden und europäische Werte
Am 8. Mai 2022 von 14.00-18.00 Uhr in München
28.03.2022 · C·A·P

Konferenz zur Zukunft Europas
Bürgerforum „Souveränes Europa“ in Bad Aibling
21.01.2022 · C·A·P

Junges Europaforum: Konferenz zur Zukunft Europas
Mitwirkung junger Menschen erwünscht! Anmeldung zu den Herbst-Workshops
25.08.2021 · C·A·P

Beteiligung, Begegnung, Befähigung
Individuelle Wirkungen und Effekte des Programms Erasmus+ JUGEND IN AKTION – Artikel von E. Feldmann-Wojtachnia & B. Tham
23.06.2021 · Forschungsgruppe Jugend und Europa