C·A·P Home > Aktuell > Events > 2019 > Junges Europa. We are one.

#Junges Europa. We are one

Junge Menschen kommen zu Wort für ein Europa von Morgen – Tagung in Tutzing

10.12.2019 · C·A·P


< Vorige NewsNächste News >


Das Tagungsteam mit dem Poetry Slamer (v.l.n.r.) Alexander Müller, Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit, Eva Feldmann-Wojtachnia, C·A·P, Julia Wunderlich, Evangelische Akademie Tutzing, Philipp Potthast. Fotos: eat archiv / Evangelische Akademie Tutzing.

Unter dem Motto #Junges Europa. We are one fand vom 18.-20. Oktober 2019 in der Evangelischen Akademie Tutzing eine Tagung statt. Hierzu hatten sich die Evangelische Akademie in Tutzing, die Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit und das C·A·P als Organisatoren hatten sich zum Ziel gesetzt, mit jungen Menschen zu diskutieren, was sie nach der Europawahl 2019 bewegt. Hierbei standen folgende Fragen im Mittelpunkt: Wofür brenne ich? Was begeistert mich? Wo will ich gehört werden und wo gestalte ich die Zukunft in und für Europa mit? Inspiriert durch Inputs zu politischen und gesellschaftlichen Fragen haben die Teilnehmenden dabei unter Anleitung von Experten gelernt, sich eine eigene reflektierte politische Meinung zu bilden und diese mittels Europa-Memes, der App #Diskutiermitmir und Poetry Slam lebhaft und authentisch zum Ausdruck zu bringen.

Zum Abschluss der Tagung haben sie sich in der politischen Abschlussrunde mit dem Vorsitzenden des Europaausschusses im Bayerischen Landtag Tobias Gotthardt, MdL, der Vorsitzenden des Umweltauschusses im Bayerischen Landtag Rosi Steinberger, MdL und Melanie Katharina Marks, Bayerischer Rundfunk.

Brexit, Fridays for Future, die europäische Urheberrechtsreform um den Artikel 13, ein erstarkender Nationalismus in Europa und der Welt - wie gelingt es angesichts dessen, den sozialen und politischen Zusammenhalt in Europa zu stärken? Diese Fragen standen bei dem Austausch mit den politischen Akteuren im Vordergrund. Bei der Tagung wurde einmal mehr deutlich, dass Jugend und Politik ein Forum brauchen, um miteinander ins Gespräch zu kommen - beide Seiten können davon deutlich profitieren.


Politik und Medien müssen bei der Abschlussrunde klar Position beziehen (v.l.n.r.): Melanie Katharina Marx, BR, Eva Feldmann-Wojtachnia, Moderation C·A·P,, Tobias Gotthardt, FREIE WÄHLER, Rosi Steinberger, Bündnis 90 / Die Grünen


News zum Thema


Bildung für Europa in Schule und Ausbildung
Destop Recherche im Auftrag der Stiftung Mercator
18.01.2020 · Forschungsgruppe Jugend und Europa

30 Jahre vereintes Europa
Wo steht die europäische Integration? Podiumsdiskussion der Hanns-Seidel-Stiftung
14.01.2020 · C·A·P

Jugend und Politik im Dialog – aber wie?
Netzwerk Berlin am 15. November 2019 im Deutschen Bundestag
25.11.2019 · C·A·P

Europa rückt zusammen. 30 Jahre nach dem Mauerfall
Eine deutsch-polnische Perspektive
18.11.2019 · EUROPE after work