C·A·P Home > Aktuell > meldungen > 2013 > Wie das Internet unser Leben verändert

Wie das Internet unser Leben verändert

Neues Buch von Arne Schönbohm mit einem Beitrag von Werner Weidenfeld

Arne Schönbohm (Hrsg.): Wie das Internet unser Leben verändert. Perspektiven aus den Bereichen Politik, Sicherheit, Recht, Wirtschaft und Medien, Edition Octopus, Münster 2013, 120 S., 15,50 Euro, ISBN 978-3-86991-824-2.

15.07.2013 · C·A·P


< Vorige NewsNächste News >

Seit Wochen beherrscht der Fall Snowden weltweit die Schlagzeilen. Die Enthüllungen des abgetauchten NSA-Agenten führen mittlerweile sogar zu Belastungen verschiedener bilateraler Beziehungen in der internationalen Politik. Dies ist nur das jüngste Beispiel, "wie das Internet unser Leben verändert". (10.07.2013)

Genauso heißt ein Büchlein, das gerade in der Edition Octopus erschienen und von Arne Schönbohm, Experte für Cyber-Sicherheit, herausgegeben worden ist. Die einzelnen Autoren behandeln die fortschreitende Digitalisierung in ihren jeweiligen Fachgebieten.

So zeichnet der Politikwissenschaftler Werner Weidenfeld die politischen Implikationen für die Informationsgesellschaft nach. Schönbohm widmet sich in zwei Kapiteln den Aspekten Cyber-Sicherheit und ökonomische Bedeutung des World Wide Web. Die bayerische Justizministerin Beate Merk behandelt die Auswirkungen der Digitalisierung auf das Strafrecht in Deutschland. Schließlich betrachtet R. Uwe Proll, Herausgeber des Behörden Spiegel, das journalistische und wirtschaftliche Verhältnis von Medien und Internet.

Trotz des relativ schmalen Umfangs gelingt es den Autoren, das komplexe Thema ausgesprochen breit, aktuell und perspektivisch zu bearbeiten. Dadurch liefert die Publikation letztlich Orientierungshilfe gegenüber einem immer mehr Lebensbereiche beeinflussenden Phänomen.


News zum Thema


Seehofer will weitermachen: "Ein sehr geschickter Spielertyp"
Interview mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld
24.04.2017 · Augsburger Allgemeine

Ministerpräsidentenamt: Seehofer wills wohl nochmal wissen
Bericht mit Interview-Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
21.04.2017 · münchen.tv

Zeitenwende - Die strategische Sprachlosigkeit der Republik
Ein Zwischenruf von Werner Weidenfeld
12.04.2017 · Presseclub Magazin, Ausgabe 21/2017, S. 26

Europas Seele suchen
Die Bilanz der europäischen Integration (1980-2016)
11.04.2017 · Von Werner Weidenfeld

„Das ist keine historische Wende im Syrien-Konflikt“
Interview mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld
08.04.2017 · Abendzeitung

Webdesign EGENCY München