C·A·P Home > Aktuell > Meldungen > 2005 > Prof. Weidenfeld in New York

Europe's Constitutional Crisis: Which Way Out?

Vortrag von Prof. Weidenfeld auf Einladung der LMU-Vertretung in New York

17.11.2005 · C·A·P


< Vorige NewsNächste News >


Von links nach rechts: Wolfgang Ischinger, deutscher Botschafter in den USA, Henry Kissinger, der österreichische Bundeskanzler Wolfgang Schüssel, Senator John Bennett, Prof. Dr. Werner Weidenfeld.

Prof. Werner Weidenfeld hielt auf Einladung des New Yorker Büros der Ludwig-Maximilians-Universität München vor amerikanischen Europa-Experten einen Vortrag zum Thema "Europe's Constitutional Crisis: Which Way Out?" Dabei stellte er die Lösungsvorschläge des Centrums für angewandte Politikforschung (C·A·P) der LMU dem interessierten amerikanischen Publikum vor. Anschließend lud der deutsche Generalkonsul in New York, Dr. Hans-Jürgen Heimsoeth, zu einem Essen ein. Weidenfeld traf bei seinem Amerika-Aufenthalt auch mit dem ehemaligen amerikanischen Außenminister Henry Kissinger, Senator John Bennett und dem Planungschef des State Department Stephen Krasner zusammen.


News zum Thema


Europa muss seine Seele wiederfinden
Ein Essay von Werner Weidenfeld
27.03.2017 · POLITIKUM 01/2017

60 Jahre Römische Verträge
Begegnungen im Rahmen des Münchner Festaktes
24.03.2017 · C·A·P

Donald Trump und das "Impeachment": Amtsenthebung nicht mehr unrealistisch
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
21.03.2017 · web.de Magazin

Rechtspopulismus: Europa wehrt sich
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
21.03.2017 · ZEIT ONLINE

Heikles Jubiläum
Werner Weidenfelds Analyse zum Thema „60 Jahre Römische Verträge“
14.03.2017 · Das Parlament (ePaper)

Webdesign EGENCY München