C·A·P Home > Aktuell > meldungen > 2015 > Grundsatz-Erklärung gegen Rassismus

Rassismus ist nicht nur ein Problem, wenn er von Rechtsextremen kommt

Bundesregierung und Zivilgesellschaft einigen sich auf Grundsatz-Erklärung gegen Rassismus

03.12.2015 · C·A·P


< Vorige NewsNächste News >

Ein langer Prozess findet einen bahnbrechenden Abschluss: Zum ersten Mal in der deutschen Geschichte richten sich staatliche Stellen (AA,BMI, BMJV, Bundesbeauftragte für Migration, Flüchtlinge und Integration) gemeinsam mit über 80 Nichtregierungsorganisationen (NGOs) in einer gemeinsamen Grundsatz-Erklärung gegen Rassismus. Dr. Britta Schellenberg hatte den Prozess, an dessen Ende nun die gemeinsame Grundsatzerklärung gegen Rassismus steht, im engeren Arbeitskreis des Forums gegen Rassismus tatkräftig unterstützt.

Das Forum gegen Rassismus (FgR) ist ein Dialogforum, in dem sich staatliche Stellen und zivilgesellschaftliche Akteure austauschen. Das 1998 ins Leben gerufene Forum ist beim Bundesinnenministerium angesiedelt und umfasst heute rund 80 Organisationen, die sich gegen Rassismus und Menschenverachtung engagieren. Das FgR tagt in der Regel zwei Mal pro Jahr. Der engere Arbeitskreis zur Erarbeitung der Grundsatz-Erklärung traf sich über mehrere Jahre regelmäßig.

Links

PDF-Download der Grundsatz-Erklärung gegen Rassismus

Pressemeldung der Bundesregierung


News zum Thema



Veröffentlichung: Die Graphic Novel „Drei Steine“ und pädagogische Begleitmaterialien
Präsentation am 20. Mai 2016 in Berlin
11.05.2016 · C·A·P

New release: The graphic novel Three Stones and corresponding educational materials
Presentation on May 20th in Berlin
11.05.2016 · C·A·P

Pegida Montagsdemos: 'München ist eine Stadt der Vielfalt'
Interview mit C·A·P-Expertin Dr. Britta Schellenberg
23.11.2015 · BR24

Webdesign EGENCY München