C·A·P Home > Aktuell > Events > 2012 > Anpfiff Europa 2012

Anpfiff Europa 2012

Scheckübergabe der DFB Stiftung Egidius Braun am C·A·P

01.08.2012 · Forschungsgruppe Jugend und Europa


< Vorige NewsNächste News >


Eva Feldmann-Wojtachnia unterzeichnet den Empfang des DFB-Schecks

Am 26. Juli 2012 wurde das Projekt „Anpfiff Europa 2012“ mit einem Scheck der DFB Stiftung Egidius Braun ausgezeichnet. „Fußball ist mehr als ein 1:0“ mit dem Lebensmotto von Egidius Braun (1992-2001 Präsident des DFB) würdigte Horst Winkler, der Überbringer des Bayerischen Fußballverbands das Projekt. Er unterstrich, wie wichtig die über den Sport hinaus reichende Jugendarbeit sei, weswegen sich die Egidius Braun Stiftung des DFB dazu entschieden habe, das Projekt „Anpfiff Europa 2012“ mit einer Spende zu unterstützen und damit sicherzustellen, dass es auch im nächsten Jahr wieder stattfinden kann. Fußball bringe Menschen mit verschiedensten kulturellen und historischen Hintergründen zusammen, die Jugendarbeit leiste dann Übriges. Gemeinsam Sport zu treiben und im Einklang zu musizieren, schon als Kinder und Jugendliche über Grenzen hinweg, das sei das Besondere an dem vorbildlichen Projekt. Schließlich könne weder beim Mannschaftssport, noch im Orchester niemand im Alleingang spielen, sondern Teamgeist sei gefragt.


Wolfgang Haucke & Horst Winkler (Bayerischer Fußball Verband) zeigen Projekt-Teamgeist

Vor dem Hintergrund der EM 2012 in Polen und der Ukraine hatte „Anpfiff Europa 2012“ zum Ziel, deutsche, polnische und ukrainische Jugendliche über politische Bildung und durch Spaß, Musik und Sport einander näher zu bringen. Projektpartner sind die Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung und das Deutsch-Polnische Jugendwerk. Das Projekt fand in der Internationalen Jugendbegegnungsstätte in Kreisau (Krzyzowa) unweit von Breslau (Wroclaw) statt. Ein Ort, der auch einen geschichtlich wichtigen Hintergrund zum Verhältnis von Deutschland und Polen hat – zum einen als Ort des Kreisauer Kreises zum Widerstands gegen die Nazi-Diktatur Kreisauer, zum anderen als Ort der Völkerverständigung seit der deutsch-polnischen Versöhnungsmesse, an der im November 1989 der polnische Premierminister Tadeusz Mazowiecki und der deutsche Bundeskanzler Helmut Kohl teilnahmen. Hier musizierten nun im Vorfeld der Fußball EM 2012 insgesamt 70 Kinder und Jugendliche eine Woche gemeinsam und spielten zusammen Fußball. Auf diese Weise konnten sprachliche Barrieren abgebaut werden, um zu lernen, wie einfach es sein kann, neue Freundschaften mit Gleichaltrigen aus anderen Ländern zu schließen.


Feierlicher Auftakt mit einigen Kindern des Projekts

Zu Beginn der Veranstaltung im C·A·P wurden die Gäste mit einem „Anpfiff“ mit Musik durch einen Teil des internationalen Jugendblasorchesters unter der Leitung von Dieter Kanzleiter, dem musikalischen Direktor des Projekts, stimmungsvoll in die Veranstaltung eingeführt. Darauf folgte eine Begrüßung von Prof. Dr. Dr. hc Weidenfeld und eine Danksagung an alle Unterstützer und Sponsoren des Projekts „Anpfiff Europa 2012“.


Horst Winkler (BFV) und Prof. Dr. Dr. h.c. Werner Weidenfeld sind vom musikalischen Anpfiff beeindruckt

Bevor es zur feierlichen Scheckübergabe an die Projektleiterin Eva Feldmann-Wojtachnia (Forschungsgruppe Jugend und Europa am C·A·P) kam, drückten die stv. Landrätin Susanna Tausendfreund (Landkreis München) und Jochen Kubosch (Leiter des EP Informationsbüros in München) ihre Anerkennung für das Projekt aus. Frau Tausendfreund zeigte sich hocherfreut darüber, dass die Spende des DFB sowie auch die eigene Unterstützung des Landkreises München auf einen so „fruchtbaren Boden“ fielen. Beide Redner unterstrichen, wie wichtig ein derart vorbildliches Engagement über Grenzen hinweg sei, damit sich junge Menschen in Europa tatsächlich kennenlernen können. Einen Einblick in die gemeinsame Woche in Kreisau bot eine kleine Diashow mit Photos, die während des Medienworkshops entstanden.


Gruppenbild im Kreise der anwesenden Unterstützer des Projekts (v.l.n.r.): Jörn Kerl (MAN finance), Horst Winkler (BFV), Jochen Kubosch (Informationsbüro des EP), Susanna Tausendfreund (Landkreis München), Sebastian Echle (acta 7)


Zur Autorin: Katryna Nolan studiert an der University of Manchester European Studies und absolviert derzeit ein Praktikum bei der Forschungsgruppe Jugend und Europa am C·A·P.

Photos: Armin Jetter


News zum Thema


Anpfiff Europa 2016
25 Jahre Deutsch-Polnischer Nachbarschaftsvertrag
17.08.2016 · C·A·P

Erika Pitzer Preis 2016
Auszeichnung der internationalen Jugendbegegnungsstätte in Kreisau
20.07.2016 · C·A·P

Fünf Jahre Anpfiff Europa
Polen, Ukraine, Deutschland: Mut und Versöhnung von jungen Menschen in Europa
18.08.2015 · Forschungsgruppe Jugend und Europa

no-img
Mut und Versöhnung - 25 Jahre Stiftung Kreisau
Eva Feldmann-Wojtachnia erneut Vorsitzende des Stiftungsrats
21.10.2014 · Forschungsgruppe Jugend und Europa

Gemeinsame Wege nach Europa
Anpfiff Europa 2014 - Europa erleben mit Fußball und Musik
20.08.2014 · Forschungsgruppe Jugend und Europa

Webdesign EGENCY München