C·A·P Home > Aktuell > Events > 2007 > C·A·P Kolloquium mit Franz H. U. Borkenhagen

Die Bundeswehr in den internationalen Strukturen von EU und NATO

C·A·P Kolloquium mit Franz H. U. Borkenhagen

23.01.2007 · C·A·P


< Vorige NewsNächste News >


Franz U. H. Borkenhagen und Franco Algieri, C·A·P

Franz U. H. Borkenhagen, der ehemalige Leiter des Planungsstabes im Bundesverteidigungsministerium, sprach im Rahmen des C·A·P-Forschungskolloquiums zum Thema "Möglichkeiten und Grenzen der deutschen Verteidigungspolitik".

Er erläuterte in seinem Vortrag die Herausforderungen und Schwierigkeiten der Einbettung der Bundeswehr in die internationalen Strukturen von EU und NATO. Dabei standen konzeptionelle und praktische Fragen der deutschen Verteidigungspolitik im Zentrum der Diskussion.


News zum Thema


no-img
Is Germany Discovering Strategy?
Statements by leading experts
16.02.2015 · C·A·P

Deutschland fehlt ein großer strategischer Entwurf
Der Republik sind die Orientierungspunkte abhanden gekommen - von Werner Weidenfeld
07.04.2011 · Handelsblatt

Kleine Schritte statt großer Würfe
Eine Bilanz schwarz-roter Europapolitik
Von Werner Weidenfeld
16.06.2009 · WeltTrends

Deutsche Sicherheitspolitik zwischen Afghanistan und dem Kosovo
C·A·P-Forschungskolloquium mit Christian Schmidt
22.11.2007 · C·A·P

Terrorismusbekämpfung: "Targeted Killing" und präventive Verwahrung von "Gefährdern"?
Zu Wolfgang Schäubles umstrittenen Vorschlägen
12.07.2007 · Position von Michael Bauer

Webdesign EGENCY München