C·A·P Home > Aktuell > meldungen > 2011 > Sommercamp 2011 in Kreisau

„Anpfiff Europa” mit Musik & Fußball

Sommercamp 2011 in Kreisau


14.08.2011 · Forschungsgruppe Jugend und Europa


< Vorige NewsNächste News >

Am 1. Juli 2011 hat Polen erstmals die Ratspräsidentschaft in der EU übernommen – ein großer europäischer Schritt in politischer Hinsicht. Aber auch im zivilgesellschaftlichen Bereich ist ein bedeutendes europäisches Ereignis in unserem Nachbarland geplant: im Sommer Jahr 2012 ist Polen – gemeinsam mit der Ukraine – Gastgeber der Fußball-Europameisterschaft 2012. Mit diesem Rückenwind möchte das Projekt Anpfiff Europa durch die Beschäftigung mit Musik und Fußball einen sinnvollen Beitrag dazu zu leisten, gegenseitige Anerkennung, Toleranz und Respekt für einander zu entwickeln und aufzeigen, wie wichtig Europa als Bezugsgröße für ein friedliches Miteinander ist. Das Sommercamp in der Internationalen Jugendbegegnungsstätte in Kreisau vom 31.7.-7.8.2011 war der Auftakt hierzu. Anpfiff Europa konnte hier 60 Kindern und Jugendlichen aus Deutschland und Polen über die Grenzen hinweg eine Chance zum gegenseitigen Kennenlernen in Europa und Wege der freundschaftlichen Zusammenarbeit eröffnen. Nicht als passive Zuschauer am Rande politischer Geschehnisse und sportlicher Großveranstaltungen, sondern als aktiv Gestaltende der gegenseitigen Begegnung.


Junge Menschen aus Polen und Deutschland in Bewegung

Während der Projektwoche wurde über Musik-, Fußball- und Medienworkshops auf sportliche und kulturelle Weise europäische Begegnung ermöglicht und ein „Spielfeld“ geschaffen, auf dem für die jungen Teilnehmenden im Alter von 10-15 Jahren ein gemeinsames Miteinander erlebbar wurde.


Orchesterprobe in der Turnhalle ...


... Fußball mit vollem Einsatz ...


... dokumentiert vom Medienworkshop.

Anpfiff Europa hat die Kinder und Jugendlichen über Sport und Musik integrieren und sie ermutigen können, während der Projekttage gemeinsam eigene, kleine Brücken in Europa zu bauen, Europa eine Seele zu geben und dabei gemeinsam einen „Teamgeist Europa“ zu entwickeln. Zum feierlichen Finale stellten die Kinder und Jugendlichen dann ihre Ergebnisse vor.


Gruppenbild auf der Schlosstreppe in Kreisau

Während der Woche stand auch ein Besuch in Wroclaw (Breslau) auf dem Programm - vor allem, um das neue EM-Stadion zu besichtigen und hier vor Ort gute deutsch-polnische Kooperation bei der Fertigstellung des riesigen Bauvorhabens hautnah zu erleben. Aber auch der Besuch bei „Radio Wroclaw“, beim „Polnischen Fernsehen“, sowie die Besichtigung der Altstadt oder die Jahrhunderthalle und der Empfang im Großen Sitzungssaal des Breslauer Rathaus durch die stv. Vorsitzende des Stadtrats, Dr. Maria Zawartko, beeindruckten die Teilnehmenden und konnten ihnen eine weitere europäische Dimension des Projekts aufzeigen. 


Gruppenbild mit dem Projektleiter Dr. Jens Stark


Ein Teil der Gruppe am Eingang zu „Telewizja Polska“

Anpfiff Europa fand in diesem Sommer erstmalig in der Internationalen Jugendbegegnungsstätte in Kreisau statt und wurde - neben zahlreichen Unterstützern - vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk gefördert sowie von Eva Feldmann-Wojtachnia (Forschungsgruppe Jugend und Europa am Centrum für angewandte Politikforschung) konzipiert und wissenschaftlich begleitet. Im Rahmen der Kampagne „Kinderträume 2011“ wurde die Idee durch den DFB im April 2011 im C·A·P in München ausgezeichnet.

Uraufführung von „Anpfiff Europa“ (Dieter Kanzleiter 2011)

Ein besonders Highlight beim feierlichen Finale war die Uraufführung der Sinfonische Fantasie „Anpfiff Europa“ von Dieter Kanzleiter, dem künstlerischen Direktor und musikalischen Leiter des Projekts. Denn das Orchesterstück wird von einer besonderen musikalischen Symbolik getragen. Die Musik greift die Projektidee auf, indem sie mit dem europäischen Gedanken spielt und verschiedene Leitmotive fantasievoll „einwirft“. Hierbei bedient sich die Sinfonische Fantasie offensichtlicher Zitate wie der Hymen der Eurovision oder der EU, aber auch versteckter Anspielungen aus der europäischen Musikgeschichte.


„Anpfiff Europa“ – Sinfonische Fantasie für Blasorchester

Ganz im Sinne der guten deutsch-polnischen Zusammenarbeit des Projekts wurde Dieter Kanzleiter bei den Proben und der Abschlussveranstaltung in Kreisau von seinen Dirigentenkollegen Paul Roh (Fürstenfeldbruck) und Stanislaw Szymaniak (Strzyzewice) unterstützt. Nach dem musikalischen Konzert-Anpfiff folgte dann der sportliche Anstoß zum gemeinsamen Fußballturnier auf dem „Fußballfeld“ unter Leitung von Pawel Michalski (Swidnica), der die Kinder und Jugendlichen die Woche über trainiert hatte.

Teamgeist Europa - Schirmherr Piotr Trochowski

Auch mit Blick auf den Fußball gab es wie bei der Musik einen ähnlich wichtigen europäischen Anklang. Die Schirmherrschaft für das Projekt hatte beim Sommercamp 2011 erstmalig der Fußballprofi mit deutsch-polnischer Biographie Piotr Trochowski (FC Sevilla) inne. Er begrüßte die 60 Kinder und Jugendlichen während des Camps via Skype und zeigte sich beeindruckt von der enormen positiven Energie und dem europäischen Teamgeist des Projekts, den die Kinder ihm musikalisch nach Spanien übermittelten.


Piotr Trochowski grüßt die Teilnehmenden des Sommercamps 2011 via Skype

Zur Fußball-EM „UEFA EURO 2012“ wird das Projekt „Anpfiff Europa“ im Juni 2012 in Kreisau fortgeführt. Dem europäischen Gedanken folgend möchte es dann zusätzlich auch Kinder und Jugendliche aus der Ukraine einladen. Sport und Musik sollen helfen, trotz unterschiedlicher kultureller, sprachlicher und gesellschaftlicher Hintergründe zum gemeinsamem Miteinander in Europa zu motivieren. Hierzu wurde am C·A·P ein Modellansatz der politischen Bildung entwickelt, um die Werte, die Fußball und Musik verkörpern, in den europäischen Grundideen der Integration, der Völkerverständigung und der Zusammenarbeit wiederzuentdecken und zu reflektieren.

Projektpartner sind neben der Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung, das Deutsch-Polnische Jugendwerk sowie die Forschungsgruppe Jugend und Europa am C·A·P in Zusammenarbeit mit der Allianz Kulturstiftung und acta7.

Herzlichen Dank an alle, die darüber hinaus das Projekt durch ihre großzügige Unterstützung erst ermöglicht haben!



Links

Video „Piotr Trochowski via Skype in Krzyzowa“

Fotogalerie


News zum Thema


Politik verstehen - Demokratie lernen - Wirtschaft erforschen
Artikel über die Projektarbeit der Forschungsgruppe Jugend und Europa im Münchner Uni-Magazin
24.08.2016 · C·A·P

Anpfiff Europa 2016
25 Jahre Deutsch-Polnischer Nachbarschaftsvertrag
17.08.2016 · C·A·P

Youth and politics don't mix?
Evaluation of the Structured Dialogue in Germany Says Otherwise
01.08.2016 · C·A·P

Erika Pitzer Preis 2016
Auszeichnung der internationalen Jugendbegegnungsstätte in Kreisau
20.07.2016 · C·A·P

Jugend und Politik im Dialog
Evaluierungsbericht Mehrwert und Verstetigung des Strukturierten Dialogs in Deutschland veröffentlicht
19.07.2016 · Forschungsgruppe Jugend und Europa

Webdesign EGENCY München