C·A·P Home > Aktuell > meldungen-archiv > 2007 > Diskussion in China

Wie geht es weiter mit Europa?

Diskussion mit chinesischen Wissenschaftlern in Harbin - Projekt mit der Renmin University in Peking

21.05.2007 · C·A·P


< Vorige NewsNächste News >


Die Frage wie die EU künftig verfasst sein soll, wird weit über die Grenzen der EU hinaus beachtet. So wird auch in China die bestehende Unsicherheit über das Schicksal der Vertragsreform mit Aufmerksamkeit verfolgt. Im Rahmen des gemeinsamen Projekts des Center for European Studies der Renmin Universität in Peking und des C·A·P, diskutierten Franco Algieri und Janis Emmanouilidis die Zukunft des europäischen Integrationsprojekts mit chinesischen Wissenschaftlern in Harbin. Besondere Aufmerksamkeit auf chinesischer Seite fanden Modelle zur Differenzierung des europäischen Integrationsprojekts.


News zum Thema


Was Wahlumfragen über Wahlergebnisse aussagen können
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
30.07.2021 · RP Online / WELT

„Kein Mitglied der EU kann sich auf bloße 'Autonomie' berufen“
Prof. Dr. Werner Weidenfeld zu Nord Stream 2-Einigung
27.07.2021 · RT.DE

Die CSU macht Laschet Druck
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
23.07.2021 · NZZ Online

„Der Landtag sind wir!“
Nun auch als digitales Planspielangebot an Schulen
28.06.2021 · C·A·P

Beteiligung, Begegnung, Befähigung
Individuelle Wirkungen und Effekte des Programms Erasmus+ JUGEND IN AKTION – Artikel von E. Feldmann-Wojtachnia & B. Tham
23.06.2021 · Forschungsgruppe Jugend und Europa