C·A·P Home > Aktuell > Meldungen > 2005 > News der Forschungsgruppe Jugend und Europa

News der Forschungsgruppe Jugend und Europa

Neue Aufgaben in der Enquete-Kommission "Jungsein in Bayern" und im Bundesauschuß für politische Bildung

09.06.2005 · Forschungsgruppe Jugend und Europa


< Vorige NewsNächste News >

Dr. Stefan Rappenglück, Leiter der Forschungsgruppe Jugend und Europa ist als Experte in die vom Bayerischen Landtag eingesetzte Enquete-Kommission "Jungsein in Bayern - Zukunftsperspektiven für die kommenden Generationen" berufen worden. Sie besteht aus Abgeordneten des Bayerischen Landtags und fünf weiteren Mitgliedern.

Die Kommission soll in den nächsten eineinhalb Jahren die aktuelle Lebenssituation junger Menschen in Bayern im Alter von 6 bis 27 Jahren darstellen. Besondere Berücksichtigung finden dabei geschlechtsspezifische Unterschiede. Auf der Basis dieser Ergebnisse sollen die notwendigen politischen Rahmenbedingungen benannt werden, um allen Kindern und Jugendlichen optimale Entwicklungschancen zu ermöglichen.


Die Forschungsgruppe Jugend und Europa am Centrum für angewandte Politikforschung ist zudem Mitglied des Bundesauschusses für politische Bildung (BAP) geworden. Der Bundesauschuss ist eine bundesweite Arbeitsgemeinschaft zentraler Träger und Ministerien in der außerschulischen Bildung.


News zum Thema


Mehr Toleranz wagen! Impulse gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit
Fortbildung für Lehrkräfte und Bildungsreferent*innen am 1. Oktober 2019 in Bochum
22.08.2019 · C·A·P


EuropaTalk in Pfeffenhausen
Europa nach der Wahl: Junge Menschen melden sich zu Wort
01.08.2019 · C·A·P

Democracy matters. Toleranz lernen und vermitteln in der Einwanderungsgesellschaft in Bayern und Israel
Gemeinsam für Demokratie. Präsentation einer Methodensammlung am C·A·P
24.07.2019 · C·A·P

Politiker für einen Vormittag
Beim Planspiel "Der Landtag sind wir" lernen Schüler die Grundregeln des Parlamentarismus. Auch fünf "echte" Landtagsabgeordnete kommen dafür nach Amberg.
23.07.2019 · onetz.de