C·A·P Home > Aktuell > meldungen-archiv > 2003 > Themendossier Regionale Autonomie

Themendossier Regionale Autonomie

Eigenverantwortung und Autonomie der Regionen

10.11.2003 · Bertelsmann Forschungsgruppe Politik


< Vorige NewsNächste News >

Zahlreiche innerstaatliche Konflikte der Gegenwart drehen sich um den Ruf nach Autonomie und dessen Repression. Anliegen des Projekts "Eigenverantwortung und Autonomie der Regionen", das die Bertelsmann Stiftung in Kooperation und der Bertelsmann Forschungsgruppe Politik am Centrum für angewandte Politikforschung durchgeführt hat, war es vor diesem Hintergrund, das Lösungspotenzial des Konzepts der regionalen Autonomie für Gesellschaften mit ausgeprägten regionalen und/oder ethnischen Identitäten auszuloten.

Anknüpfend an eine Bestandsaufnahme unterschiedlicher verfassungspolitischer Konzepte einer verantwortungsvollen Regierungsführung, die unter wirksamer Einbindung der regionalen und kulturellen Vielfalt die gesellschaftliche Integration innerhalb bestehender Staaten stärken, wurden Optionen für eine effiziente Umsetzung erarbeitet. Hierzu wurden mehrere Gutachten zu spezifischen Fragestellungen vergeben und zwei Experten-Workshops durchgeführt.

Zum Themendossier >


News zum Thema


Post-electorale Tristesse
Statement von Prof. Dr. Werner Weidenfeld zur Bundestagswahl in München-Land
01.10.2021 · Süddeutsche Zeitung

Lange Nacht der Demokratie 2021
Spannende Gespräche im Demokratie*Rad
30.09.2021 · C·A·P

Bundestagswahl: „Strategisches Denken ist Fehlanzeige“
Interview mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld
30.09.2021 · Tagespost

„Jamaika“ ist spannendere Option
Politologe Weidenfeld: In einer „Jamaika"-Koalition steckt mehr Zukunftspotenzial. Wahrscheinlicher sei aber die „Ampel".
29.09.2021 · Tagespost

München-Land: Höchste Wahlbeteiligung
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
28.09.2021 · Süddeutsche Zeitung