C·A·P Home > Aktuell > Interviews > 2002 > Stand der Reform und Erweiterung der EU

Stand der Reform und Erweiterung der EU

Interview mit Janis Emmanouilidis zur Arbeit des Konvents

2002 müssen die Mitgliedstaaten der Gemeinschaft grundlegende Entscheidungen bezüglich der Reform und Erweiterung der EU treffen. Janis Emmanouilidis, Experte für EU-Reformen und Erweiterung am C·A·P, nimmt zum Stand der Arbeit im Konvent zur Reform der Europäischen Union Stellung.

18.06.2002 · C·A·P


< Vorige NewsNächste News >

Realaudio
anhören
  1. Der EU-Konvent zur Reform der Europäischen Union arbeitet seit Ende Februar - was sind bisher die konkreten Ergebnisse und wie beurteilen Sie diese? (1'25'')

Realaudio
anhören
  2. Was sind die konkreten Handlungsempfehlungen des CAP an den EU-Konvent? (1'50'')

Realaudio
anhören
  3. Die Staats- und Regierungschefs diskutieren an diesem Wochenende in Sevilla eine institutionelle Stärkung des Europäischen Rats - wird damit nicht die Arbeit des EU-Konvents unterlaufen? (3'05'')

Realaudio
anhören
  4. Bundeskanzler Gerhard Schröder und mit ihm die Nettozahler in der EU wollen das bisherige System der Agrarpolitik nicht auf bis zu 25 Staaten ausdehnen - wird der Streit um die Subventionen die Erweiterung gefährden? (1'46'')

Realaudio
anhören
  5. Welche aktuellen Projekte am CAP befassen sich mit diesen Fragen der Reform und Erweiterung? (1'07'')

News zum Thema


Schule des strategischen Denkens
Seminar für Schüler*innen in Wartaweil
20.10.2021 · C·A·P

Post-electorale Tristesse
Statement von Prof. Dr. Werner Weidenfeld zur Bundestagswahl in München-Land
01.10.2021 · Süddeutsche Zeitung

Lange Nacht der Demokratie 2021
Spannende Gespräche im Demokratie*Rad
30.09.2021 · C·A·P

Bundestagswahl: „Strategisches Denken ist Fehlanzeige“
Interview mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld
30.09.2021 · Tagespost

„Jamaika“ ist spannendere Option
Politologe Weidenfeld: In einer „Jamaika"-Koalition steckt mehr Zukunftspotenzial. Wahrscheinlicher sei aber die „Ampel".
29.09.2021 · Tagespost