C·A·P Home > Aktuell > Interviews > 2002 > EU-Konvent: Aufgaben, Themen, Chancen

EU-Konvent: Aufgaben, Themen, Chancen

Interview mit Claus Giering

Dr. Claus Giering, Experte für EU-Reformen am C·A·P, nimmt zu den Aufgaben, Themen und Chancen des Konvents zur Reform der Europäischen Union Stellung.

11.02.2002 · C·A·P


< Vorige NewsNächste News >

Realaudio
anhören
  1. Der EU-Gipfel von Laeken hat einen EU-Konvent berufen, der für die Gemeinschaft eine Verfassung ausarbeiten soll. Warum braucht die
Europäische Union eine Verfassung? (1'14'')

Realaudio
anhören
  2. Wie sollte Ihrer Meinung nach die Verfassung konkret aussehen - das C·A·P hat ja einen Vorschlag für einen "Grundvertrag" gemacht? (0'56'')

Realaudio
anhören
  3. Mit welchen weiteren Themen zur Zukunft Europas befasst sich der Konvent? (1'24'')

Realaudio
anhören
  4. Welche Rolle spielt die Zusammensetzung des Konvents? (1'17'')

Realaudio
anhören
  5. Zu welchem Ergebnis wird der Konvent Ihrer Meinung nach kommen? (1'50'')

Realaudio
anhören
  6. Können und werden sich die Regierungen daran halten? Was sind die Probleme, was die realistischen Chancen einer Umsetzung der Vorschläge des Konvents? (1'45'')

Realaudio
anhören
  7. Hätten Sie eine konkrete Empfehlung für den Konvent, der Antworten auf die Fragen von Laeken ausarbeitet? (1'22)

Realaudio
anhören
  8. Inwieweit ist Ihre Idee des Grundvertrags in der aktuellen Diskussion schon vertreten? (1'38'')

News zum Thema


Post-electorale Tristesse
Statement von Prof. Dr. Werner Weidenfeld zur Bundestagswahl in München-Land
01.10.2021 · Süddeutsche Zeitung

Lange Nacht der Demokratie 2021
Spannende Gespräche im Demokratie*Rad
30.09.2021 · C·A·P

Bundestagswahl: „Strategisches Denken ist Fehlanzeige“
Interview mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld
30.09.2021 · Tagespost

„Jamaika“ ist spannendere Option
Politologe Weidenfeld: In einer „Jamaika"-Koalition steckt mehr Zukunftspotenzial. Wahrscheinlicher sei aber die „Ampel".
29.09.2021 · Tagespost

München-Land: Höchste Wahlbeteiligung
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
28.09.2021 · Süddeutsche Zeitung