C·A·P Home > Publikationen > 2005 > Qui dirige l'Allemagne?

Qui dirige l'Allemagne?

Gesamtdarstellung mit Beiträgen der Forschungsgruppe Deutschland

Claire Demesmay / Hans Stark (éds.), Qui dirge l'Allemagne?, Villeneuve d'Ascq : Presses Universitaires du Septentrion 2005, ISBN 2-85939-913-5, EUR 20,-

21.03.2005 · Forschungsgruppe Deutschland


< Vorige NewsNächste News >


Wie funktioniert der politische Prozess in der "Berliner Republik"? Dieser Frage geht eine von Claire Demesmay und Hans Stark, beide Mitarbeiter des vor fünfzig Jahren gegründeten Comité d'etudes des relations franco-allemandes (Cerfa) am Institut français des relations internationales (Ifri) Paris, herausgegebene Edition in zwei Bänden nach. Französische und deutsche Autoren verschiedener Fachdisziplinen analysieren in sechzehn Beiträgen das politische Entscheidungssystem, das politische Kräftefeld, Krise und Reform des Wirtschaftssystems und die Bürgergesellschaft im vereinten Deutschland. Band 2 der Edition wird im Herbst 2005 erscheinen und sich unter der Überschrift "Qui sont les Allemands?" mit Fragen politischer Kultur auseinandersetzen. Ein lexikalisches Glossar erschließt die Beiträge auch einer breiteren, an der aktuellen Lage in Deutschland interessierten französischen Leserschaft.

Die Forschungsgruppe Deutschland am Centrum für angewandte Politikforschung (C·A·P) hat Analysen zum Parteiensystem (Andreas Kießling), Mediensystem (Manuela Glaab) und zur regionalen Identität in Deutschland (Michael Weigl) zu dieser informativen Gesamtdarstellung beigesteuert.


News zum Thema


Schwarz-Gelb in der Bilanz
C·A·P Analyse von Sandra Gadinger, Damian Groten und Alexander Reitzenstein
25.09.2013 · Forschungsgruppe Deutschland

Politik und Regieren in Bayern. Akteure, Strukturen und zentrale Entwicklungen der bayerischen Landespolitik
Manuela Glaab / Michael Weigl (Hrsg.)
09.08.2013 · Forschungsgruppe Deutschland

Handbuch Regierungsforschung
Neuer Sammelband von Karl-Rudolf Korte und Timo Grunden mit einem Beitrag von Werner Weidenfeld
14.06.2013 · C·A·P

„Zentrale Herausforderung für Kanzleraspiranten ist es, Macht zu gewinnen und Macht zu erhalten“
C·A·P-Kolloquium mit Prof. Dr. Gerd Langguth
08.03.2013 · C·A·P

Hans-Peter Friedrich – der janusköpfige Innenminister
Interview mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld
01.08.2012 · detektor.fm

Webdesign EGENCY München