C·A·P Home > Publikationen > 2000 > Europa der Bürger

Europa der Bürger - Planspiel

Heidi Kübel, Monique Sintenis, Florian Wenzel

Heidi Kübel, Monique Sintenis, Florian Wenzel:
Europa der Bürger - Planspiel zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in der Modellregion SaarLorLux
Materialienband 10
München, Eigenverlag 2000
ISBN 3-933456-09-6

24.05.2000 · Forschungsgruppe Jugend und Europa


< Vorige NewsNächste News >


Dieser Materialienband bietet in seinem Informationsteil Hintergrundinformationen zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit und den Regionalprogrammen in der Europäischen Union und der Modellregion SaarLorLux. Die verschiedenen Akteure werden beleuchtet, Zusammenhänge transparent gemacht und Kontaktadressen sowie relevante Literatur beschrieben.

Im Mittelpunkt des Bandes steht das Europa der Bürger, das mit Hilfe eines Planspieles zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit vermittelt wird. In den Rollen von unterschiedlichen Akteuren und Vertretern von Institutionen der Region SaarLorLux treten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Interaktion, sie lernen unterschiedliche Sichtweisen kennen und planen gemeinsam grenzüberschreitende Projekte. Sie erfahren Problemfelder, Chancen und Inhalte der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in der Europäischen Union. Dabei werden die entscheidenden Strukturprogramme und Politiken auf dieser Ebene vermittelt.

Der Schwerpunkt des Planspiels wurde auf die Möglichkeiten und tatsächliche Kooperation über Grenzen hinweg gelegt. Damit soll verdeutlicht werden, dass sich die europäische Dimension vor Ort und in der horizontalen Verflechtung zwischen den Bürgern ereignet und nicht nur von Brüssel aus "verordnet" wird.

Die Methode des Planspiels eignet sich sehr gut, den Prozess der Verhandlung und Planung von Projekten im SaarLorLux-Raum modellhaft nachzuvollziehen. Ausgehend von einem gemeinsamen konkreten Szenario erhalten die Teilnehmer individuelle Rollenprofile, die ihnen einen Leitfaden für ihre jeweiligen Interessen und Handlungsoptionen mit anderen Teilnehmern geben. Durch das Erleben des eigenen Handelns wird ein nachhaltiger Eindruck für die Weiterbeschäftigung mit der Thematik vermittelt.


News zum Thema


Herausforderung Europa - Jugend und Politik im Dialog
Europaministerin Dr. Beate Merk und Staatsminister a.D. Prof. Dr. Dr. h.c. Nida-Rümelin diskutieren am 05.12.2016 im C·A·P
23.11.2016 · C·A·P

Politik verstehen - Demokratie lernen - Wirtschaft erforschen
Artikel über die Projektarbeit der Forschungsgruppe Jugend und Europa im Münchner Uni-Magazin
24.08.2016 · C·A·P

Anpfiff Europa 2016
25 Jahre Deutsch-Polnischer Nachbarschaftsvertrag
17.08.2016 · C·A·P

Youth and politics don't mix?
Evaluation of the Structured Dialogue in Germany Says Otherwise
01.08.2016 · C·A·P

Erika Pitzer Preis 2016
Auszeichnung der internationalen Jugendbegegnungsstätte in Kreisau
20.07.2016 · C·A·P

Webdesign EGENCY München