Dr. Michael Weigl

Leiter Forschungsgruppe Deutschland

Zur Projekt-Homepage >


05.02.2004 · Forschungsgruppe Deutschland


 < Voriger MitarbeiterNächster Mitarbeiter > 

Werdegang

1971 in München geboren absolvierte Michael Weigl nach seinem Abitur in Pfaffenhofen a.d. Ilm (1991) ein Volontariat beim "Wolnzacher Anzeiger" und arbeitete anschließend als Redakteur beim "Donau Kurier" Ingolstadt. Ab 1994 studierte er Bayerische Landesgeschichte, Neuere- und neueste Geschichte und Politische Wissenschaft in München. Im Anschluss an die Erlangung des akademischen Grades Magister Artium (1999) promovierte er am Institut für Bayerische Landesgeschichte (Prof. Dr. Wolfgang Ziegler) der Universität München zum Thema "Beobachtungen von einem 'heiklen' Posten. Die österreichischen Vertretungsbehörden in München und ihre politische Berichterstattung in den bayerisch-österreichischen Beziehungen 1918-1938". Die 2002 abgeschlossene und mit dem "Michael-Doeberl-Preis" (2003) ausgezeichnete Dissertation ist im Peter Lang Verlag erschienen.

Der Forschungsgruppe Deutschland gehört Michael Weigl seit 1996 an. U.a. arbeitete er mit in den Forschungsvorhaben "Geschichte der deutschen Einheit" und "Bürokratische Regime im internationalen Prozess zur deutschen Einheit". Daneben konzentriert sich sein Interesse auf die deutsch-österreichischen Beziehungen sowie auf Fragen von Identität und Geschichtsbewusstsein. Seit 2003 verantwortet er den Projektbereich "Grenzregionale Identitäten".


Meldungen & Publikationen


Tunisian experts on decentralisation and elections at C∙A∙P
Discussion with Michael Weigl about politics in Bavaria
24.03.2014 · C·A·P
Bundestagswahl 2013: Historisch – in jeder Hinsicht
Eine Analyse von Dr. Michael Weigl
25.09.2013 · Forschungsgruppe Deutschland
Comeback mit Ansage: Das Phänomen CSU in der Analyse
Eine Analyse von Dr. Michael Weigl
16.09.2013 · Forschungsgruppe Deutschland
Politik und Regieren in Bayern. Akteure, Strukturen und zentrale Entwicklungen der bayerischen Landespolitik
Manuela Glaab / Michael Weigl (Hrsg.)
09.08.2013 · Forschungsgruppe Deutschland
Deutsche Kontraste
Dr. Manuela Glaab und Dr. Michael Weigl im C·A·P-Forschungskolloquium
16.07.2012 · C·A·P
Deutsche Kontraste 1990-2010
Konzeptband zur Verfasstheit der Bundesrepublik Deutschland
20.10.2010 · Forschungsgruppe Deutschland
Les élections au Bundestag 2009
Campagne électoral, résultats et formation du gouvernment - Arbeitspapier von Manuela Glaab und Michael Weigl
14.12.2009 · Forschungsgruppe Deutschland
So schwer wird's für Seehofer
tz-Interview mit C·A·P-Experte Dr. Michael Weigl
10.10.2008 · tz München
Pauli und Jung als Zugpferde der Freien Wähler
Dr. Michael Weigl zur Wahl in Bayern
15.09.2008 · FOCUS Online
"Die Linke ist sehr heterogen"
Interview mit Dr. Michael Weigl zum Wahlkampf in Bayern
29.08.2008 · Bayerische Staatszeitung
Tschechen und Deutsche als Nachbarn - Spuren der Geschichte in grenzregionalen Identitäten
Von Michael Weigl
23.06.2008 · Forschungsgruppe Deutschland
Politologe: CSU verliert bayernweit an Zustimmung
Michael Weigl analysiert die bayerischen Kommunalwahlen
03.03.2008 · ddp
Wäre da nicht Europa
Zum Staatsbesuch von Angela Merkel am Freitag, 26. Januar, in Prag
23.01.2007 · Position von Michael Weigl
Deutsch-deutsche Nachwehen
Folgen der DDR-Außenpolitik in den deutsch-tschechischen Beziehungen
13.11.2006 · Forschungsgruppe Deutschland
Qui sont les Allemands?
cerfa-Gesamtdarstellung mit Beiträgen der Forschungsgruppe Deutschland
02.05.2006 · Forschungsgruppe Deutschland
Wahlkreisverhalten von Abgeordneten im Visier
Ein Projekt untersucht, wie in Bayern Interessen in politische Entscheidungsprozesse einfließen.
25.04.2006 · Forschungsgruppe Deutschland
Regionale Selbstverständnisse und gegenseitige Wahrnehmung von Deutschen und Tschechen
C·A·P Analyse · 3 · 2005
09.12.2005 · Von Michael Weigl und Michaela Zöhrer
Grenzüberschreitende Kooperationen als Faktor politischer Kultur
Der Bayerisch-Böhmische Grenzraum
09.06.2005 · Forschungsgruppe Deutschland
Das Bayernbild der Repräsentanten Österreichs
Die politische Berichterstattung 1918-1938
Dissertation von Michael Weigl
09.06.2005 · Forschungsgruppe Deutschland
Qui dirige l'Allemagne?
Gesamtdarstellung mit Beiträgen der Forschungsgruppe Deutschland
21.03.2005 · Forschungsgruppe Deutschland
Rezensionen aktueller Bücher zum nationalsozialistischen Deutschland
Michael Weigl in der "Internationalen Politik"
28.02.2005 · Forschungsgruppe Deutschland
Das neue Europa
Ein Artikel von Uli Piehler über das Projekt "Grenzregionale Identitäten" der Forschungsgruppe Deutschland.
12.07.2004 · Der neue Tag
Folgenlose Nachbarschaft? - Spuren der DDR-Außenpolitik in den dt.-tschechischen Beziehungen
Konferenz im Brücke/Most-Zentrum Dresden
06.07.2004 · Forschungsgruppe Deutschland
Eine europäische Gedächtniskultur als Grundstein europäischer Identität?
Dr. Lothar Probst und Dr. Michael Weigl am C·A·P.
29.06.2004 · Forschungsgruppe Deutschland
Regionale Identitäten im bayerisch-böhmischen Grenzraum
Studientag am 5.2.2004, Kardinal Wendel Haus München
18.02.2004 · Forschungsgruppe Deutschland
"Was wäre Europa ohne Vorurteile"
Dr. Boris Lazar, tschechischer Botschafter in Berlin, im Gespräch mit der Forschungsgruppe Deutschland
06.11.2003 · C·A·P
Gedenken zum Zwecke der inneren Einheit
Anmerkungen zu den Erinnerungsfeierlichkeiten zum 17.06.1953
12.06.2003 · Michael Weigl
Profis hinter den Kulissen: Bürokratische Regime im internationalen Prozess zur deutschen Einheit
Forschungsgruppe Deutschland: Schriftenreihe, Band 13
01.10.2002 · Forschungsgruppe Deutschland
Webdesign EGENCY München