C·A·P Home > Über das C·A·P > C·A·P-Fellows > Georg Lord Weidenfeld

George Lord Weidenfeld of Chelsea

Britische Verleger und Publizist - C·A·P-Fellow (2003-2016 )

(* 13. September 1919 in Wien; † 20. Januar 2016 in London)


George Lord Weidenfeld und Prof. Paul Lendvai.

Der britische Verleger und Publizist George Lord Weidenfeld of Chelsea war dem Centrum für angewandte Politikforschung im Kontext von vielen Projekten - etwa bei den Kronberger Gesprächen zur Zukunft des Nahen Ostens, im Rahmen der Gespräche des Club of 3 oder dem amerikanisch-russisch-europäischen Trialog - eng verbunden. Lord Weidenfelds Biographie offenbarte einen äußerst bewegten Lebenslauf: 1938 emigrierte er von Österreich nach England. Während des II. Weltkriegs arbeitete er für den BBC Overseas Service und 1945 gründete der "legendäre Verleger Lord Weidenfeld" (Zitat zu seiner Autobiographie "Von Menschen und Zeiten") mit Nigel Nicolson den Verlag Weidenfeld & Nicolson. 1949 verbrachte er ein Jahr in Israel als politischer Berater und Chef des Kabinetts von Chaim Weizmann. Nach seiner Rückkehr nach England nahm er seine Verlegertätigkeit wieder auf. Lord Weidenfeld hat dabei die Werke zahlreicher herausragender Historiker und Biographen sowie die Memoiren der angesehensten Politiker seiner Generation publiziert.

Er wurde zweimal für seine Verdienste für Großbritannien in herausragender Weise geehrt: zunächst wurde er in den Ritterstand und 1976 in den hohen Adelsstand erhoben. Darüber hinaus erhielt er als weitere Auszeichnung als erster Träger 2000 den neuen Aachener Karlspreis für europäische Medien. Lord Weidenfeld war und ist darüber hinaus in zahlreichen Gremien in leitender Position vertreten: Von 1992 bis 1994 war er Vize-Vorsitzender der "University of Oxford Campaign"; seit 1994 ist er Vize-Präsident des "Oxford University Development Programme". Lord Weidenfeld wurde 1996 zum "Honorary Senator" der Universität Bonn berufen. Neben vielen anderen Verpflichtungen war er Direktor von Hollinger International, Vorsitzender des "Board of Governors of Ben Gurion University", Mitglied des "South Bank Board", Gouverneur der Tel Aviv Universität und Gouverneur des Weizmann Instituts. Er galt als ein engagierter Verfechter von Demokratie und Toleranz, der sich insbesondere dem Dialog der Kulturen und Religionen verschrieben hat.

Webdesign EGENCY München