C·A·P Home > Aktuell > Pressespiegel > 2013 > „Alternativlosigkeit“ und Demokratie

Das Zelebrieren der „Alternativlosigkeit“ ist ein Alarmsignal für Demokraten

Ein Essay von Werner Weidenfeld

Die Tugend der Demokratie erblüht im alternativen Denken und Handeln. „Alternativlosigkeit“ bringt sie um.

PDF-Download des Artikels

23.03.2013 · DER HAUPTSTADBRIEF


< Vorige NewsNächste News >


News zum Thema


EU/Deutschland: Merkel dominiert, reformiert aber nicht
Statement von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
22.09.2017 · Die Presse

Briefwahl bei der Bundestagswahl
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
21.09.2017 · Süddeutsche Zeitung / Augsburger Allgemeine

Machtgenie im Mittelpunkt
Rezension der Kohl-Biografie von Patrick Bahners - von Werner Weidenfeld
18.09.2017 · Süddeutsche Zeitung

Politik muss Farbe bekennen
Interview mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld zur Zukunft der EU
13.09.2017 · SWR2

Bayern: Städte erwarten mehr Briefwähler
Statement von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
12.09.2017 · tvaktuell.com

Webdesign EGENCY München