C·A·P Home > Aktuell > Pressespiegel > 2008 > CSU nach der Wahl

"CSU ist nicht mehr die bayerische Lebensgefühlpartei"

Werner Weidenfeld erwartet einen Machtkampf

29.09.2008 · ddp


< Vorige NewsNächste News >

Weidenfeld sieht das Wahlergebnis als Folge eines Gesellschaftswandels in Bayern. "Die CSU ist nicht mehr die bayerische Lebensgefühlpartei", sagte der Politikprofessor, "sie ist nicht mehr so im Seelenleben der bayerischen Wähler verankert." Die Partei habe nicht mehr so ausgeprägte Führungsqualitäten. Deshalb hätten die Bürger der Alleinherrschaft eine Absage erteilt. "Hier findet so eine Art Normalisierung Bayerns statt."


News zum Thema


Leading Change Across the Mediterranean
Bavarian-Tunisian Program on Policy Advice and Strategy Development
21.01.2016 · C·A·P

Leading Change Across the Mediterranean
Tunesisch-bayerisches Projekt zu Politikberatung und Strategieentwicklung
21.01.2016 · C·A·P

Flüchtlingskrise in der EU: Bayern steht wieder im Mittelpunkt
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
05.11.2015 · DeutschlandRadio Kultur

no-img
Urteil zum Betreuungsgeld: Der CSU droht die nächste Pleite
Statement von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
20.07.2015 · deutschlandfunk.de

no-img
Separatisme in Lederhose
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld in der niederländischen Zeitung „Trouw“
23.10.2014 · Trouw

Webdesign EGENCY München