C·A·P Home > Aktuell > Pressespiegel > 2007 > Belgien

Ein Land – zwei Welten: Hat Belgien noch eine Zukunft?

SWR2 Forum mit Matthias Chardon, 08.10.07, 17.05 Uhr

SWR2 Forum:
Ein Land – zwei Welten
Hat Belgien noch eine Zukunft?
Sendung am Montag, 08.10.2007, 17.05 bis 17.50 Uhr

Es diskutieren: Geert van Istendael, Essayist und Schriftsteller; Roger Pints, Journalist; Matthias Chardon, Belgien- und Europaexperte am C·A·P; Moderation: Peter Heilbrunner.

Ankündigung der Sendung

Aufzeichnung der Sendung (nach der Sendung)

08.10.2007 · SWR2


< Vorige NewsNächste News >

Vier Monate ist es nun her, dass Flamen und Wallonen gewählt haben – doch noch immer gibt es in dem kleinen Königreich keine neue Regierung. Vor allem die zukünftige Kompetenzverteilung zwischen Föderalstaat und Regionen sorgt für Streit unter den politischen Akteuren. Die niederländischsprachigen Flamen kämpfen für eine größere Selbständigkeit, sie wollen die weniger wohlhabenden Wallonen nicht länger im bisherigen Maß unterstützen. Und weil der Föderalstaat die Drehscheibe für diesen Nord-Süd-Geldtransfer ist, wollen ihn die Flamen schwächen. Doch dagegen wehren sich französischsprachige Süd-Belgier – sie befürchten, abgehängt zu werden. Die Vorzeichen haben sich gründlich verändert: Während früher das Herz der belgischen Wirtschaft in den Hüttenwerken des Südens schlug, regiert in der Wallonie heute Tristesse. Und Flandern boomt. Aus den belächelten Bauern von einst sind wohlhabende Unternehmer geworden. Die separatistischen Tendenzen im Norden sind Ausdruck dieses neuen Selbstbewusstseins.




News zum Thema


Die wahren Probleme der EU
Politikwissenschaftler Werner Weidenfeld erklärt, was in der EU schief läuft und was er von den neuen Wackelkandidaten hält.
20.07.2016 · Mittelbayerische Zeitung

Österreich ist in der EU „irrelevant geworden“
Statement von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
20.07.2016 · DIE PRESSE

Die neue Premierministerin in Großbritannien: Theresa May
Interview mit Prof. Dr. Werner Weidenfeld
14.07.2016 · dpa

Kamingespräch im Zeichen des „Brexit-Schock“
Prof. Dr. Werner Weidenfeld zu Gast in Pfarrkirchen
06.07.2016 · Passauer Neue Presse

Nach dem Brexit-Votum: Europa droht der schleichende Zerfall
Statements von Prof. Dr. Werner Weidenfeld
06.07.2016 · Wirtschaftswoche

Webdesign EGENCY München